Samstag, 26. Oktober 2013

GLÜCKLICHMACHER der Woche ...

Hallo meine lieben Leser,

auch ich kann jetzt endlich das neuste Werk von Katrin Koppold in den Händen halten. Auf dieses Buch habe ich mich schon richtig gefreut, weil es erstens, eine Fortsetzung gibt und Zweites, diese in Irland spielt. Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden und es lesen ...lach... aber ich finde es passt schonmal richtig schön zur Jahreszeit :-)


Zeit für Eisblumen

Nach der Geburt ihres Sohns Paul gerät Fees Leben völlig aus den Fugen: In den meisten Kleidern sieht sie aus wie eine zu fest gestopfte Weißwurst, der Job als Moderedakteurin wächst ihr zunehmend über den Kopf und ihr Freund scheint sie mit ihrer verhassten Kollegin zu betrügen. Als sie auf der Arbeit einen folgenschweren Fehler begeht und von ihrem Chef in Zwangsurlaub geschickt wird, beschließt sie ihr Leben zu ändern. Fee trennt sich von Sam und macht sich zusammen mit ihrer Mutter und dem elf Monate alten Paul auf ins winterliche Irland. Fernab vom Stress und der Hektik der Großstadt versucht Fee zu sich selbst finden. Und sie möchte David wiedersehen, einen Straßenmusiker, mit dem sie einst eine leidenschaftliche Affäre hatte, und den sie seitdem einfach nicht vergessen kann.


Natürlich wurde das Buch auch begrüßt und das übernahm mein kleiner Henry :-)










Allerdings wurden Henry und ich mega oft gestört und somit war die Konzentration schnell dahin!! Den Übeltäter möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten... James!! Er wollte umbedingt auch gucken was da oben steht und musste die ganze Zeit mit seiner Pfote nach oben hangeln... Tja, Katzen sind nunmal neugierig ...lach...








So, jetzt habt ihr wieder einen kleinen Einblick in meine Bücherwelt bekommen und die nächsten Bücher stehen schon in den Startlöchern, denn der Oktober war heftig!!! Aber nun mal zu Euch, kennt ihr die Bücher der Autorin schon? Und lest ihr sowas auch mal ganz gern? Wer mag kann ja hier nochmal meine Rezi zu "Aussicht auf Sternschnuppen" lesen :-)

Ganz liebe Grüße
Eure Sharon

Kommentare:

  1. Grüß Dich, Inga.
    Bei Gelegenheiten stolpere ich doch über meine eigene Doofheit... :-)
    Ich rufe fast alltäglich Deinen Blog auf. Stets sitz die Autorin Alexa McNight in ihrem bowl chair und ich schließe daraus das Fehlen eines neuen Posts. Erst eben blicke ich auf das Datum des Beitrags und stutze. Ratternd legen sich meiner Gedanken ins Zeug, kombiinieren Fakten mit Vermutungen!
    Der linke Finger scrollt die Seite nach obenweg - Augen wie Hirn erkennen augenblicklich das Ausmaß des falschen Fehlers - unzählige Posts, seit meinem letzten Kommentar.
    Nur gut, daß ich bereits auf meinem Lesesofa liege...
    :-)

    Dann also haben wir es mit einem "Zicker-Krieg" auf dem Catwalk zu tun, wie das Foto dokumentiert. Obschon sich James gerade in lämmlicher Unschuld übt. Aber - die Augen verraten seine Obsession!

    Scheinbar ist Sam der klassische Stoffel - nur gut, daß Fee ihn direkt entwüstet. Definitiv kein Vorbild als Vater für den kleinen Paul.

    Henry gähnt aber sehr distinguiert.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robert,

      und ich dachte schon du bist verschollen ...lach... denn ich habe deine Kommentare schon sehr vermisst!!!

      Deine Verwirrung ist ja berechtigt, aber anders wusste ich nicht die Lesung in den Vordergrund zustellen und mir fehlen ja auch noch zwei Besucher ...lach... also muss Alexa noch an erster Stelle kommen, das ändert sich spätestens nach der Lesung wieder :-)

      Naja Zicken-Krieg ist zuviel gesagt, aber von James bin ich das stören eigentlich gar nicht gewohnt ...lach... und ich finde ihm kann man am besten von seinen Gesicht ablesen :-) Übrigens Gähnen die alle recht nobel vor sich hin ...hihi...

      Ich freu mich schon auf das Buch und ich glaube es passt auch super zur Jahreszeit :-)

      Auf bald
      Inga

      Löschen