Freitag, 3. Januar 2014

TAG: Unter 200 Follower

Hallo meine Lieben,

ich wurde getaggt!!! Diesmal von Aleshanee Tawariell von Weltenwanderer, ganz lieben Dank :-)


Natürlich gibt es auch was zu tun und hier kommen wieder...
Die Regeln:
.. den Tagger als Dankeschön verlinken
.. die gestellten 10 Fragen vom Tagger beantworten
.. denke dir selbst 10 Fragen aus
.. tagge 10 Leute mit unter 200 Lesern
.. sage den Getaggten Bescheid
.. zurücktaggen ist nicht erlaubt


Hier kommen die Fragen:

Seit wann bloggst du?
 
Ich blogge seit dem 07. Januar 2013 und ich bin total erstaunt, wie schnell so ein Jahr rumgeht ...lach...
 
Planst du deine Posts im voraus?
 
Ich versuche es, aber leider klappt das nicht wirklich immer. Der Blog soll ja auch ein Hobby sein und ist so manchmal mit meinem Job nicht vereinbar. Aber ich schau schon, das ich die Woche fülle.
 
Magst du solche Aktionen wie TAGS, Challenges oder Blogtouren? Machst du die dann lieber selber oder nimmst du lieber teil?
 
Ganz ehrlich!!! Ich mag keine TAGS und finde sie eher verpflichtend. Challenges sind für mich auch eher stressig, denn wenn ich was anfange, will ich es auch beenden und das setzt mich natürlich mächtig unter Druck. Ich glaube das ist nix für mich ... Blogtouren fand ich ganz zu Anfang klasse, aber jetzt schießen sie wie Pilze aus dem Boden und über jede Reihe gibt es eine und so blende ich das auch eher ein bisschen aus meinem Blickfeld aus. Ich hoffe jetzt, das ich nichts losgetreten habe ...
 
Welches Buch würdest du nie wieder hergeben wollen?
 
Also eigentlich, alle meine signierten Bücher! Aber ich liebe auch meine Klassiker und so würde ich meine Dumas Bücher nicht mehr hergeben. 
 
Welches Buch hast du noch nicht gelesen, dass jeder andere kennt?
 
Oh, ich muss grübbeln... Silber von Kerstin Gier!!! Ich habe das Gefühl, jeder hat es schon gelesen. Aber es liegt schon hier, ist signiert und muss nur noch gelesen werden.
 
Magst du Happy-Ends?
 
Ich liebe Happy Ends und momentan muss ich auch Bücher mit Happy End haben, ansonsten geht es mir danach so schlecht. Aber natürlich gibt es Geschichten, die einfach traurig Enden müssen, nur kann ich die gerade nicht gut lesen. Man muss einfach dafür auch in Stimmung sein.
 
Auf welches Buch hattest du dich total gefreut und warst dann sehr enttäuscht?
 
Auf die Gefahr mich unbeliebt zumachen, aber mich konnte "Die Bestimmung" nicht überzeugen und Band zwei "Die Bestimmung-Tödliche Wahrheit" hat es noch schlimmer gemacht. Ich habe es mal mit meinen Rezensionen verlinkt, wer interesse hat! Aber diese Reihe konnte mich überhaupt nicht begeistern ...  
 
Welches Buch hat dich positiv überrascht?
 
Ich tue mich ja mit Dystopien schwer und bin deshalb immer sehr skeptisch, wenn ich eine neue in Angriff nehme. Aber Angelfall von Susan Ee war klasse und hat mich total begeistert und jetzt warte ich ungeduldig auf den zweiten Band.
 
Was ist dein Lieblingsgenre?
 
Ich habe keins ...lach... denn ich lese quer beet, einfach alles :-) Nur Horror und Science Fiction mag ich nicht lesen und das kann mich nicht umhauen. 
 
Welches Buch willst du dir als nächstes unbedingt kaufen?
 
Ach du meine Güte!!! Meine Wunschliste ist riesig und ich entscheide das meistens aus dem Bauch heraus. Aber ich könnte mal wieder einen Teil aus der Harry Dresden Reihe von Jim Butcher kaufen, denn ich hänge ja so hinterher...
 
 
So das waren Weltenwanderer's Fragen, manche waren gar nicht so einfach zu beantworten ...hihi... Ich werde mir allerdings keine neuen Fragen ausdenken und auch keine weiteren Blogger taggen, wer aber Spaß an diesen Fragen hat, ist herzlich eingeladen diese auch zu beantworten :-)

Ich hoffe ihr hatten euren Spaß beim lesen ...

Ganz liebe Grüße
Eure Sharon
  

Kommentare:

  1. Huhu ;-)

    tröste Dich, ich ab "Silber" auch nicht gelesen..... :-))
    Falls Du doch mal aus der SF-Ecke was lesen willst, meld Dich - vielleicht hab ich einen Einsteigerbuchtipp für Dich. Muß ja nicht High Science Fiction mit gefühlten 35 Bänden sein.

    Lieber Gruß
    KleinerVampir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu lieber KleinerVampir,

      oh, es ist schön zu wissen, das ich nicht allein bin und du Silber auch noch nicht gelesen hast :-)
      Das ist lieb von dir und falls es mich mal überkommt, werde ich mich in deine Hände begeben und schön das es auch Bücher gibt, die nicht direkt in einer Masse an Bänden ausarten :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Huhu Sharon!

    Danke dass du mitgemacht hast, auch wenn du keine TAGs magst ;)

    Und ich habe "Silber" auch noch nicht gelesen, will ich aber auf jeden Fall noch nachholen!
    Zum Einstieg für SciFi hätte ich auch etwas, ist eher eine Märchen-Adaption mit SciFi-Elementen, wirklich genial umgesetzt: "Wie Monde so silbern", der erste Band einer 4teiligen Reihe. Richtig super, ich hab bis jetzt noch nichts negatives gehört, nur Begeisterung ;)

    GLG, A. Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen schönen guten Morgen,

      hab ich gern gemacht, obwohl ich im Dezember schon drei beantwortet habe ...lach... Ich beantworte die TAG'S ja doch immer, obwohl ich sie nicht so gern hab. Aber ich denke immer, derjenige der mich ausgesucht hat wäre doch sehr traurig, wenn da gar nichts kommen würde, also setze ich mich hin und beantworte alles ganz brav :-)
      "Wie Monde so silbern" hätte ich jetzt nicht als SciFi angesehen! Aber soll ich dir was verraten ...hihi... es schlummert schon auf meinen E-Reader :-) Ich dachte bei SciFi eher an Weltraum und Ausserirdische ... Danke für deinen Tip!

      Ganz liebe Grüße
      Sharon
      PS: Schön das ich nicht die Einzige bin die Silber noch nicht gelesen hat :-)

      Löschen
  3. Salut, Inga.
    Sollte einem nicht das "schlechte" Gewissen machen, ein Tag. Würde sich der Wurf nicht irgendwann verlaufen, würde das Blog-'Verse nichts anderes mehr tun können. So besehen ist es gute Strategie, sich optional auf gute Fragen ein- und den Tag enden zu laßen.

    ad 2
    Ich lese auch Blogs gerne, die nur einmal die Woche etwas posten. :-)

    ad 6
    Im Dunkeln des (kalendarischen) Winters sind gute Enden wohl besonders reizvoll.

    ad 9
    ...grins. :-)
    Science Fiction ist breit aufgestellt. Dystopien wie "Fahrenheit 451", "1984", "Die Geschichte der Dienerin", "Metropolis" sind nur e i n Sub-Genre davon. Zeitreisen, Utopien, Roboter, Alternativwelten. Ein prächtig bestellter Acker allein bei den Klassikern.
    Sorry, ich schwärme.
    :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß Gott Robert,

      du bist lustig, für mich sind die Fragen manchmal sehr schwer und manchmal wiederholen sie sich auch, naja und ich kann einfach so schlecht nein sagen ...

      Das ist sehr gut zu wissen, irgendwann wird es bestimmt was ruhiger ...lach... aber gerade habe ich das Gefühl ganz viel aufholen zu müssen :-)

      Ich glaube das hat bei mir nicht nur mit den Wetter zu tun, sondern eher mir den seelischen Zustand ... Dann mag man sich einfach nicht mit schweren Themen beschäftigen...

      Also bei Scince Fiction dachte ich eigentlich mehr an Raumschiffe, Weltraumanzüge und Außerirdische ...lach... Klassiker ist ja schön und gut, aber ich hatte 1984 als Schullektüre und das war absolut nicht meins, obwohl die Idee gut war .... Du bist wohl ein begeisterter Leser, was? ...hihi... Bei mir darfst du ruhig schwärmen ...lach...

      Einen schönen Abend
      Inga

      Löschen
    2. ...bei meinen Interessen ist SF definitiv die älteste. Wobei ich viel früher zum Genre gestoßen wäre, hätte mein Vater es nicht rundweg zur Geldverschwendung, in Tateinheit mit grobem Unfug erklärt. Ich bin Jahre später dennoch Fan geworden. :-D

      Orwell ist inhaltlich ein Tritt gegen das Schienbein - mit Anlauf. Düster & hoffnungslos. Aber die Themen (von totaler Überwachung, über Enthumanisierung, zur Sprachdiktatur...etc) sind grundsätzliche Aspekte. Nach wie vor aktuell.

      Ich verscheuche einmal schnell die Pessimismus-Wolke... :-)

      Gibt auch Satirisches, Ironisches, Witziges.
      Letzteres zu finden bei Douglas Adams' "Per Anhalter durch die Galaxis".

      bonté

      Löschen
    3. ... du bist ja fix... mit deiner Gegenantwort ...lach...

      Ich glaube so abgeneigt bin ich dem nicht und klar du hast recht Orwell hat ein Thema beschrieben das immer noch sehr aktuell ist. Heute sogar noch mehr, als bei Entstehung, da war er seiner Zeit voraus... Vielleicht lag es auch am Deutschlehrer ... wer weiss das schon! Oh Gott, wenn dieser Mensch wüsste das ich einen Bücherblog habe ...lach...

      Wolke ist verschwunden und ich bin ja für neues immer offen :-)
      Besagter letzter Autor sagt mir auch was, leider aber noch nicht's gelesen ...hihi...

      Bis bald
      Inga

      Löschen
  4. Hi Sharon, hach ja, Angelfall liebe ich ja :-D Aber eine Dystopie ist es nicht :-P
    Ich persönlich liebe Dystopien, wobei es schwierig ist, im Einheitsbrei der vielen Jugenddystopien auch richtig gute zu finden. Die alten Klassiker oder eher unbekannte Werke wie "Die Entbehrlichen" kann ich da schon eher empfehlen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friedelchen,

      ist es nicht!!! Steht das nicht überall drauf??? Ich bin verwirrt, oder nein, es ist egal ... ich liebte einfach die Geschichte und die Figuren :-)
      Also ich tu mich ein bisschen mit dieser Richtung schwer, aber probieren mag ich es ja doch immer wieder ...lach... Aber du hast recht, wenn ein Grene besonders auf den Markt einschlägt, dann hat man wirklich Problem gute Bücher zufinden, den dann schreiben ja alle das Gleiche... So war es auch mit den Paranormalen und jetzt verschwinden sie auf den Markt ...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon
      PS: Danke für deinen Besuch und den Büchertip :-)

      Löschen