Freitag, 21. Februar 2014

BÜCHERPOST

Hallo meine Bücherliebhaber,

was wäre ein Blog ohne Leser! Und was wäre er ohne Kommentare! Ein bisschen trostlos, oder? Ich freue mich immer sehr, über jeden Kommentar, was ich bekomme und über jeden, der meine Beiträge liest. Solche Personen machen den Blog doch erst lebendig und für mich als Betreiber wird es ja auch erst dadurch interessant. Ich darf mich also sehr glücklich schätzen, dass ich solche Kommentatoren und Kommentatorinnen habe. Danke euch allen ihr seit ganz Große klasse. Heute möchte ich mich aber bei einen ganz besonders bedanken. Er ist ein ganz fleißiger Leser hier und hält mich oft auf trapp, aber ich könnte mir eine Woche ohne Kommi von ihm nicht vorstellten. Ganz ehrlich, ich würde mir Sorgen machen! Vor einiger Zeit schrieb er mich auch noch an und frage, ob ich ein Buch haben möchte, er hätte es doppelt. Was soll ich sagen, natürlich hab ich ja gesagt und schwups hatte ich es auch schon im Briefkasten. So, lieber Robert, Danke für das schöne Buch und Danke das du meinen Blog so schön bereicherst mit deinen Kommentaren. Bleib mir bloß lang erhalten :-)
 

Seacrest House

Die Lichter von Blackpool, heißt es, sind nachts über Meilen zu sehen; bis in die leere Dunkelheit, die das Leben umgibt. Wer sieht sie von dort?’ Joseph Nash, Frauenfreund, Kriegsheld und vom Glück verlassener Herumtreiber, ist dabei, es herauszufinden – ob er es will oder nicht. Als er morgens fröstelnd und ohne einen Penny in der Tasche an einer Blackpooler Straßenbahnhaltestelle aufwacht, sitzt eine fremde Katze auf seiner Brust, die ihn nachdenklich betrachtet. Wenig später taucht sie wieder auf, diesmal auf den Stufen eines wunderlichen alten Hauses, das den Nachbarn in der Straße nicht ganz geheuer ist: “Seacrest House” steht auf dem abgefallenen Schild. Wie es scheint, werden dringend Handwerker gebraucht. Josh findet sich mit einer Werkzeugskiste wieder, aber die Pension ist nicht der sichere Unterschlupf, auf den er gehofft hatte. Eine schaurige Vergangenheit liegt wie ein Spinnennetz über den verstaubten Räumen. Bald ist auch Josh in den unsichtbaren Fäden gefangen.


Es gibt natürlich auch Begrüßungsbilder ...hihi...







Schoki hat die Macht, übers Buch :-)


Ich freu mich immer noch riesig über das Buch und bin gespannt, wie es mir gefällt, denn ich hatte ja schon was von der Autorin gelesen und das war jetzt nicht so meins! Aber ich werde es lesen und berichten. Robert, tut mir leid das der Post erst jetzt kommt, aber ich komm noch nicht mal zum Lesen!!! 

Aber wer von euch kennt die Autorin? Oder kennt schon einer das Buch? Ich bin gespannt, was ihr sagt ...

Ganz liebe Grüße
Eure, sich über jeden Kommentar freuende, Sharon
 

Kommentare:

  1. Hallo :-)
    Das klingt viel versprechend, ich bin auf deine Rezi gespannt :-)
    Liebe Grüße Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Line,

      das freut mich und klar werde ich berichten :-)

      Ganz liebe Grüße und schönes Wochenende
      Sharon

      Löschen
  2. Hi Sharon,

    das hört sich wirklich verdammt spannend an! Ich freu mich schon auf deine Meinung dazu. Ich kenne weder das Buch noch die Autorin.

    Lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ich kenn ja schon ein Buch der Autorin und das war nicht so meins, aber hier bin ich wirklich sehr gespannt ...hihi... ich werde auf jeden Fall berichten :-)

      Ganz liebe Grüße und schönes Wochenende
      Sharon

      Löschen
  3. Das ist ja lieb, von ihm :)
    Geteilte Freude ist ja bekannte doppelte Freude ;)
    Viel Spaß beim Lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi,

      ja, das ist super lieb von ihm und ich freu mich immer aufs Wochenende, da gibt es in der Regel neue Kommentare ...lach... und ja Freude teilen ist wirklich großartig :-) Danke dir ...

      Ganz liebe Grüße und schönes Wochenende
      Sharon

      Löschen
  4. Ich kenne das Buch nicht und die Autorin auch nicht. Hab es auch noch nie gesehen. Finde, dass sich der Klapptext ganz gut anhört und bin gespannt wie dir das Buch gefällt. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rotkopf,

      ich kenn die Autorin schon und hatte es auch schon mit ihr versucht, leider ist der Versuch missglückt, aber ich geb ihr hier nochmals eine Chance ...lach... Dank Robert natürlich... Der Klapptexte hatte mir auch gefallen und da ist eine Katze auf den Cover, was soll ich da machen ...lach...

      Ganz liebe Grüße und schönen Sonntag
      Sharon

      Löschen
  5. Bonjour, Inga.
    Ein Kommentar ist für mich das Minimum dessen, den Blog-Autorinnen ein höfliches merci zukommen zu laßen. Buchblogs sind für mich bereichernde Kommunikation; ganz in der Tradition von "Rede & Gegenrede". Zudem stolpere ich gerne über interessierende Romane (s. der Obige).

    Merci, merci.

    Le chat noir blickt auf dem Foto aber herzhaft spooky - sehr passend zum Inhalt! *

    Kein Grund für ein sorry - nope. Kommt Zeit, kommt Apfelkuchen...

    Gute Lektüre beim Buch von Miss Mer!

    bonté

    * nachher wird er noch den Plot recherchiert haben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Robert,

      YEAH!!! Du hast es gesehen ... ich freu mich :-) Du bist einfach mein Lieblingsbesucher... aber psssssst, sag es nicht weiter ...lach...

      Schoki fand ich ganz passend zum Buch, du weißt Farbe und so... leider hatte er gar keine richtig Lust und das Licht war auch nicht so günstig, aber dafür können sich die ausgesuchten Schnapschüsse sehen lassen, oder? Ich werde ihn aber mal ansprechen, ob er das Buch mit mir zusammen lesen möchte ...hihi...

      Apfelkuchen? Ich habe gestern Schokokuchen mitgebracht bekommen :-) Und nächste Woche möchte ich Müslikekse backen :-))

      Ganz lieben Dank Robert und schön das du da bist
      Inga

      Löschen