Freitag, 21. März 2014

TAG: Ich möchte unbedingt lesen ...

Hallo meine Lieben,

ich wurde mal wieder getaggt und das gleich drei mal!!! Obwohl ich ja eigentlich diese ganzen Beiträge nicht mag, mach ich sie ja trotzdem mit. Außerdem wurde ich von zwei ganz lieben Menschen und einer Dritten getaggt, da kann ich auch nicht Nein sagen und eigentlich klingt dieser auch ganz nett :-) Also einen ganz lieben Dank an meine liebe Franzi von Griinsekatzes Leseecke und an die liebe Mareike von Book-Challenges und die liebe Lena von Seite umd Seite. Aber worum geht es ...

 

Hier die Regeln:

Zähle 5 Bücher von deiner Wunschliste aus die du noch unbedingt lesen möchtest und zugleich keine Fortsetzungen von bereits gelesen Büchern sind.

Danach tagge 8 weitere Blogger und informiere diese darüber.


Nur fünf auszusuchen wird sehr schwer werden, aber es ist zu schaffen :-) Allerdings werde ich wie immer keine anderen Blogger taggen. Los geht's ...


Mein Ein und Alles
Verlag: Kindler Verlag
Erscheinungsdatum: 18. Juli 2014

Als Giulio die dreißig Jahre jüngere Arianna zum ersten Mal sieht, ist er hin und weg. Sie ist wild wie ein Kind und gleichzeitig wunderschön und sinnlich. Ihre Natürlichkeit verzaubert ihn, und vom Tag ihrer Hochzeit an möchte er ihr zurückgeben, was sie ihm alles Gutes tut: auch das, was er ihr, infolge eines gravierenden Unfalls, nicht mehr geben kann. So treten in den Alltag des Paares die sogenannten «Donnerstags-Treffen», die Giulio persönlich organisiert: An abseitigen Orten wie Umkleidekabinen am Strand dürfen ausgesuchte Männer Arianna zum Sex treffen. Aber nur, wenn sie ein paar unumstößliche Regeln einhalten...
 
Ich liebe ja die Bücher von Herrn Camilleri, er hat eine wunderbare Art zu schreiben und zeigt uns oft ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Hier nimmt er sich wieder ein sehr brisantes Thema an (auch wenn es nicht wirklich neu ist) und ich bin wirklich gespannt, wie das funktionieren soll, ohne das Gefühle verletzt werden.


Unsterblich - Tor der Dämmerung
Verlag: Heyne Verlag

Nur sie kann die Menschheit retten
Unsere Welt ist in Dunkelheit getaucht. Die Menschen sind zu Gefangenen geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch die junge Allison will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie fordert das Schicksal heraus und lehnt sich gegen ihre Unterdrücker auf – mit ungeahnten Folgen.
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hofft, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …

Okay, dieses Buch besitze ich schon, aber ich habe es noch nicht gelesen und Teil zwei steht für dieses Jahr auch noch in den Startlöchern, also da muss ich noch ran! Ich mag auch die bösen Vampire und bin einfach neugierig, wie sie hier dargestellt werden. Außerdem will ich einfach wissen, wovor diese Unsterblichen Angst haben.

Knapp am Herz vorbei 
Verlag: S. Fischer Verlag

Wie in seinem wunderbaren Bestseller „Tender Bar“ erzählt J.R. Moehringer mit der Sprache des Herzens eine wahre Geschichte – vom Leben des beliebtesten Bankräuber aller Zeiten, Willie Sutton.
New York, Weihnachten 1969. Willie Sutton packt seine Bücher ein und räumt die Zelle. Endlich Freiheit. Nach siebzehn Jahren. Doch die Zeit hat ihre Bedeutung verloren. Mit einem Fotografen und einem Reporter fährt er durch das verschneite New York auf den Spuren seiner legendären Vergangenheit: Die Kindheit im irischen Viertel, der erste Raub, dann 200 Banküberfälle, ohne je einen einzigen Schuss abzufeuern - und immer wieder Bess, die ihm das Herz brach.
Wie ein Puzzle setzt sich Seite für Seite Suttons Leben zusammen. Was dabei Wirklichkeit und was Erfindung war, werden wir nie erfahren. Aber was macht das schon.

Um dieses Buch schleiche ich schon so lange und bis jetzt gab es auch viele positive Meinungen dazu. Das macht es natürlich nicht einfacher. Dieses Buch klingt wie ein Puzzel und nach einer interessanten Lebensgeschichte, mich macht es unheimlich neugierig.


Jetzt und hier und vielleicht für immer
Verlag: Droemer Knauer

Tom weiß allzu gut, dass man mit einem gewissen Alkoholpegel leichter durch den Tag kommt. Dann treffen ihn die Worte seiner Mutter nicht so sehr, und dass sich sein Vater nur noch für seine neue Familie interessiert, ist auch besser auszuhalten.
Olive hingegen ist in einer intakten Familie aufgewachsen, die sie über alles liebt. Als sie nach Dublin zum Studieren geht, erlebt sie eine ganz neue Welt. Ihr Leben scheint perfekt – bis ein schreckliches Ereignis alles verändert.
Als Olive und Tom sich auf einer Party kennenlernen, ist Olive ge­nervt von dem bekanntesten Frauenheld der Stadt. Er hingegen erblickt etwas in ihren Augen, das er so noch nie bei einem Mädchen gesehen hat und beginnt, nach allen Regeln der Kunst um sie zu werben. Als sein wahres Motiv allerdings ans Tageslicht gerät, bricht er nicht nur Olives Herz, sondern fürchtet, selbst daran kaputtzugehen. 

Dieses Buch ist ein bisschen an mir vorbei gehuscht, aber durch Griinsekatzes Leseecke und Kates Leselounge bin ich nochmals darauf aufmerksam gemacht wurden und ich muss sagen, ja es interessiert mich sehr. Außerdem fehlte hier noch eine Liebesgeschichte ... kicher ...

                 
Totenfrau  
Verlag: btb Verlag

Blum ist Bestatterin. Sie ist liebevolle Mutter zweier Kinder, sie besticht durch ihr großes Herz, ihren schwarzen Humor und ihre Coolness. Blum fährt Motorrad, sie trinkt gerne und ist glücklich verheiratet. Blums Leben ist gut. Doch plötzlich gerät dieses Leben durch den Unfalltod ihres Mannes, eines Polizisten, aus den Fugen. Vor ihren Augen wird Mark überfahren. Fahrerflucht. Alles bricht auseinander. Blum trauert, will sich aber mit ihrem Schicksal nicht abfinden. Das Wichtigste in ihrem Leben ist plötzlich nicht mehr da. Ihr Halt, ihr Glück. Durch Zufall findet sie heraus, dass mehr hinter dem Unfall ihres Mannes steckt, dass fünf einflussreiche Menschen seinen Tod wollten.

Blum sucht Rache. Was ist passiert? Warum musste Mark sterben? Als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. Erbarmungslos. Warum sie das tut? Warum sie dazu fähig ist? Die Antwort darauf liegt Jahre zurück.

Damit die Abwechslung perfekt ist, fehlte noch ein Thriller und dieser hat es mir angetan. Eine Bestatterin, Ehefrau, Mutter und einem dunklen Geheimnis was will man mehr ...


Das waren sie meine fünf Bücher, mal von den hundert anderen auf meiner Liste abgesehen ...lach... Ich tagge ja keinen, wer aber diesen TAG toll findet und machen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Also nur Mut :-) Ansonsten bin ich auf eure Meinungen zu meinen Büchern gespannt ...

Ganz liebe Grüße
Eure, Bücher nimmer satte, Sharon

Kommentare:

  1. Liebe Sharon, vielen Dank für's Mitmachen bei diesem schönen TAG! :) Totenfrau habe ich auch vor kurzem entdeckt und die Beschreibung hört sich wirklich sehr interessant an. Allerdings habe ich bei einigen Rezensionen jetzt gelesen, dass das Buch in sehr kurzen und stakatoartigen Sätzen geschrieben sein soll, was mich dann doch etwas abhält, mir das Buch zu kaufen. ;)

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lena,

      na wenn ich von drei so netten Bloggerinnen dazu überredet werde doch gern und Danke das du das hier kommentierst ... das macht mich gerade glücklich :-)
      Tja, Schreibstille sind nun mal auch Geschmacksache, vielleicht sollten wir da vorab mal die Leseprobe studieren. Aber ich bild mir eigentlich immer lieber eine eigene Meinung, es kann ja sein, das es genau meins ist ...lach... Aber warten wir mal noch ab :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
    2. Ja, das stimmt, Schreibstile sind wirklich Geschmackssache. Aber ich hatte mir schon die Leseprobe durchgelesen und leider war es wirklich nicht so meins. Aber vielleicht gefällt es dir gerade deshalb wieder so gut, wer weiß? :)

      Ich finde deine Katzen übrigens unglaublich süß! Ich habe selbst vier Katzen hier zu Hause und könnte mir ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. ;)

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
    3. Hallo liebe Lena,

      ach, du hast die schon gelesen.... ich muss zu meiner Schande gestehen, ich noch nicht... aber das sollte ich mal nachholen :-) Wer weiß, wer weiß.. ob ich es dann noch lesen mag ...

      Ganz lieben Dank für das Katzenkompliment ... das höre ich sehr gern ...hihi...
      Oh, du hast auch Katzen, wie sehen die aus und wie heissen sie??? Bin ja nicht neugierig :-) Ein Leben ohne geht wirklich nicht mehr ...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen