Sonntag, 27. April 2014

GLÜCKLICHMACHER der Woche ...

Hallo meine lieben Büchersammler,

ich hatte es ja schon in meinen Messebericht angekündigt und so kommen jetzt peu a peu meine Buchschätze von der Messe. Es sind ganz Wunderbare bei mir eingezogen und mein Herz ist immer noch übervoll von Glück und Freude ...lach...

Hier kommt also mein Fünftes und Sechtes:

Die Verlobungen
Verlag: Hanser
Leseprobe? Amazon

Wieso verlässt Teddy seine Frau und die beiden gemeinsamen Töchter – wegen einer Frau, die er an einer Hotelbar kennenlernt? James fragt sich, wieso Sheila ausgerechnet ihn, der doch nur ein Versager ist, geheiratet hat. Delphine verlässt ihren Mann und ihr Leben in Paris, um ihrem Geliebten nach New York zu folgen, und wird es bitterlich bereuen. Kate lehnt die Ehe ab, doch nun wollen ihre besten Freunde heiraten, und zwar so richtig prunkvoll: Jeff und Toby. J. Courtney Sullivan erzählt in diesem Roman meisterhaft die Geschichte von vier Paaren, die einander gefunden, geliebt, geheiratet, betrogen und verlassen haben. Geschickt verwebt sie die Fäden miteinander und zieht den Leser immer wieder in ihren Bann.



Ich mag solche Romane sehr gern und bin sehr gespannt, wie die Autorin uns ihn ihrer Geschichte verstrickt und uns diese erleben lässt. Dazu kommt noch das Cover und ich musste es einfach haben, außerdem war die Frau am Verlagsstand so nett ... da kauft man auch schneller mal ein Buch ...lach...



Hier haben wir mal Esprit und sie hat einfach einen perfekten Augenaufschlag ...hihi... 

Tja und weil dieser Verlagsstand so toll war und ich so viele wunderbare Bücher gefunden hatte, bin ich nicht nur mit einen gegangen :-)


 
Die Wunderübung
Verlag: Hanser

Die Beziehung von Joana und Valentin ist am Tiefpunkt angelangt, und die Versuche, die der Paartherapeut anstellt, um die beiden Streithähne in den Griff zu kriegen, sind ganz und gar nicht erfolgreich. Joana weiß immer schon vorher, was ihr Ehemann sagen will, und sorgt mit ihrem Redeschwall dafür, dass er oft gar nicht zu Wort kommt. Valentin straft sie dafür mit Gefühlskälte. Er nimmt jeden Missstand als gegeben hin und sieht keinen Grund für Veränderung. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken. In "Die Wunderübung" erweist sich Daniel Glattauer als ein Meister darin, die feinen Zwischentöne im Dschungel unserer Gefühle darzustellen.



Ein neuer Glattauer ist auf den Markt und mein Interesse geweckt. Das Thema klang einfach herrlich unterhaltend und wer verheiratet ist, kommt einfach nicht daran vorbei. Meine liebe Sandra, wird JETZT mit den Augen rollen, oder sich einfach schlapp lachen das ich es doch wieder getan habe ... Ich hoffe du hast mich immer noch lieb





















Oben hatten wir seine Mama und hier ist der Sohnemann :-) Bevor einer fragt was er da unterm Auge hat, wenn man sich prügelt, muss man auch Federn lassen, immerhin sah James schlimmer aus ...lach... MÄNNER!!!


 
Natürlich muss auch meine Neugier wieder herhalten. Wer hat eins von den Büchern schon gelesen? Wer hat überhaupt schon was von Daniel Glattauer gelesen? Wie fandet ihr es? Klingen die zwei Bücher nicht interessant? Ich bin schon sehr gespannt und voller Vorfreude :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, diesmal Anspruchsvollere, Sharon

Kommentare:

  1. Hallo Inga.
    Gleich der erste Roman pfügt sich inhaltlich durch die Dynamik zwischenmenschlicher Paarbindungen. Nichts wird ausgelaßen, weswegen Esprit wohl die Story bereits kennt. Zumindest deutet ihr Blick im letzten Foto an "ich bleibe Jungesellin!"

    Spannend geht es weiter, denn Nash lieferte sich mit James Tatzenhiebe am OK-Coral. Wahlweise High Noon im Vorgarten. Zuviel Western gesehen, die beiden Streithähne?

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß Gott Robert,

      ich lach mich gerade schlapp!!!
      Also ich mag ja Romane die das Zwischenmenschliche wiederspiegeln und uns das Drama einer Beziehung zeigen :-) Tja und was Pri angeht, sie lebt mit fünf Jungs zusammen!!! Dazu kommt auch noch das sie sehr dominat ist, also eine Oberdiva!!! Das sagt doch alles ...lach...

      Ich mag keine Western, das kann es also nicht gewesen sein. Aber ich denke Jungspunt wollte es übertreiben und Chef musste zurechtweisen, da kann es schonmal derbe werden :-)

      Ganz liebe Grüße
      Inga
      PS: Die Bücher sind doch auch toll, oder?

      Löschen
  2. Ich habe von Daniel Glattauer Gut gegen Nordwind und Ewig dein gelesen und....sagen wir mal ich war von beiden nicht sehr angetan XD Aber Geschmäcker sind ja verschieden ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      ja, Geschmäcker sind sehr verschieden und das ist auch gut so, sonst hätten wir doch nicht so viele Bücher zur Auswahl. Aber ich kann dich verstehen, meine liebe Freundin mag ihn auch überhaupt nicht und verdreht jedes mal die Augen, wenn ich mit einen neuen Buch von ihm ankomme ...lach...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen