Freitag, 4. April 2014

Rezension: S. Quinn * Devoted - Verbotene Leidenschaft






















Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag 
ISBN-13: 978-3442480401
Preis: 8,99 EUR
E-Book: 7,99 EUR
Reihe: 2. Teil
Erscheinungsdatum: Dezember 2013 


Inhalt:
Marc und Sophia sind also ein Paar und wollen sich der Öffentlichkeit stellen. Natürlich klappt das nicht so gut, wie Er sich das wünschen und so bekommt sein Kontrollwahn einiges zu tun. Sophia ist den Allen nicht gewachsen und ist im ersten Moment völlig überfordert und von ihren Bild in der Öffentlichkeit schockiert. Allerdings weiß sie eins mit Sicherheit, sie will Marc. Bei einem Fotoshooting bekommt sie unerwartet ein Jobangebot für ein Musical angeboten. Marc lehnt in ihren Namen sofort ab, ohne mit ihr zusprechen, oder anzusehen. Für Sophia ein absolutes No Go und aus reinem Trotz nimmt sie es an. Der Streit, der daraus resultiert, endet mit der Trennung. Marc kann sie so nicht mehr beschützen und deshalb hält er sich ab jetzt fern von ihr. Damit sie keinen Druck mehr von der Presse hat und nicht von, seinen Dämon verfolgt, wird. Kann Sophia mit der Trennung leben? Wird sie das Theaterstück, auch ohne ihren Mentor bestehen? Ist jetzt wirklich alles aus zwischen ihnen? Oder hat ihre Liebe noch eine Chance?

Meinung:
Was erwartet man, bei einer erotischen Triologie, von einem Mittelband? Genau, das Heckmeck zweier Liebenden. Im ersten Band wird sich gefunden, um sich dann im zweiten Band einander zu stellen. Ich habe mir nichts Großes vorgestellt und es ist auch nicht wirklich was passiert, aber damit hatte ich ja auch nicht gerechnet. Er liebt Sie und Sie liebt Ihn, aber die Öffentlichkeit macht es den beiden nicht einfach. Auf ihrer Seite gibt es viel Missgunst, ihr Bild wird ins negative gezogen und das Anbot, kam auch nur wegen ihrer Beziehung zu Marc. Sophia wird hin und hergezogen, verzehrt sich nach den Einen und kann mit der ganzen Situation nicht wirklich gut umgehen. Da frag ich mich immer, wieso sie Schauspielerin werden möchte. Sie bleibt das liebe Mädchen vom Lande, die von einer Intrige in die andere stapft. Dabei opfert sie sich für ihre Mitmenschen auf und versucht immer ihr Bestes zu geben.
Er will sie beschützen, hat aber selber mit vielen Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen und möchte einfach die Kontrolle über sein Leben behalten. Nur dumm, dass diese Frau nicht immer so will wie er. Dann hat er noch ein kleines Kommunikationsproblem, was ihn mehr Ärger bereitet als ihm lieb ist, aber warum sagt er auch nix. Es sind ja jetzt keine wilden Sachen gewesen, die er nicht ausspricht, aber er soll ja nun mal Mr. Unnahbar sein.
So, wie ihr seht, ist alles beim Alten. Die Geschichte ist nicht wirklich neu und es passiert auch nicht wirklich viel, aber was habe ich für einen Spaß beim Lesen. Ich weiß im Vorfeld schon was passiert, amüsiere mich köstlich, wenn es auch so kommt, und kann mir ein siegreiches Kichern nicht verkneifen. Diese beiden sind einfach herrlich zum Lesen und zum Abschalten, des eigenen Alltagsstresses, bestens geignet. Wir bekommen natürlich keine persönlichen Tiefen gezeigt, sondern eine unterhaltende Liebesgeschichte. Alle negativen Stimmen aus Rezensionen haben auch ihr Körnchen Wahrheit dran, aber es liegt ja an jeden selber, mit welcher Voraussetzung er an ein Buch geht. Natürlich gibt es bessere, aber hey, ich wollte eine Paarfindung mit erotischen Szenen haben und habe diese bekommen. Einen lockeren Schreibstil dazu und Entspannung war angesagt, allerdings habe ich einen Kritikpunkt, für einen erotischen Roman, ist mir in der Beziehung zu wenig los gewesen. Ein bisschen mehr Bettszenen hätten den ganz nicht geschadet, aber vielleicht verlassen sie dieses ja im Band drei nicht mehr. Ich freu mich auf jeden Fall schon auf diesen.


Henry und ich mögen auch mal solche Geschichten und vergeben für den Spaß vier Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________

Über die Autorin: 
 
S. Quinn hat als Journalistin, Ghostwriter, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Unter ihrem vollen Namen Susanna Quinn veröffentlicht sie erfolgreich Mystery-Thriller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.
 
Quelle: Goldmann Verlag 

Devoted - Reihe:

http://sharonbakerliest.blogspot.de/2013/10/rezension-s-quinn-devoted-geheime.html


Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar. 


Kommentare:

  1. Salut, Inga.
    "Paarfindung" ist jetzt aber auch ein amüsantes Synonym für die Suche nach der passenden Hälfte. Dafür eine Bettflaute in Teil 2 - sehr bedenklich für erotische Literatur! :-)

    Der Volksmund plappert ja gern, daß die Profanitäten des Alltags zeigen, ob die Liebe ihre primäre Leidenschaft überdauert. Das "Herrensocken-Debakel" oder die "Badezimmeroffensive der Frau". Hier gibt sich der Roman etwas dramatischer - im Sinne soziokultureller Interaktion *.

    Band 3 also nur im Bett verorten - das verlangt nach vielen Worten für das Eine. Obschon! Die Dichter haben seit Ewigkeiten ihre Sehnsüchte in unzählige Zeilen gekleidet.

    James gähnt auf dem letzten Foto aber sehr ostentativ... :-)

    bonté


    * die Formulierung - definitiv ein Fall für "Kräutertee-Alarm"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Robert,

      ich lach mich gerade schlapp... Ja, Paarfindung und eigentlich hat man bei einer erotischen Geschichte, nun mal das Eine ...lach... Aber Robert, bei solchen Romanen gibt es nicht den normalen Alltag, sondern DRAMA!!! Die Vergangenheit von IHN, das Wangen der Zwei, ob sie eine Zukunft haben ... Ich sag ja Drama ..lach...

      Tja, warten wir es ab, ob Teil drei davon mehr hat ..lach.. In der klassichen Literatur gibt es da noch ganz andere Romane...

      Übrigens ist das Katerchen der Henry und ich habe ihn doch im Schlaf gestört ..hihi... aber sie gähnen doch so süß :-)

      Liebe Grüße
      Inga

      Löschen
    2. ...ups! Da bin ich doch bei den Katzenagenten durcheinander gekommen.

      bonté

      Löschen