Donnerstag, 29. Mai 2014

Rezension: Natasa Dragnic * Jeden Tag, jede Stunde

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: btb  
ISBN-13: 978-3442743971
Preis: 9,99 EUR
E-Book: 8,99 EUR  
Reihe: 1/1
Erscheinungsdatum: Mai 2012


Leseprobe? Amazon
 
 
Inhalt:
Schon als Kinder treffen Luka und Dora aufeinander und trotz des Altersunterschieds sind sie unzertrennlich. Wenn man den einen sucht, findet man auch den Anderen. Aber eines Tages zieht Dora weg, nämlich nach Paris, und Luka bleibt zurück in Kroatien. Er wird erwachsen und hofft noch immer, dass Dora wieder kommt und deshalb bleibt er in ihren Ort und bei ihren Felsen am Meer. Dora fühlt sich in Paris sehr wohl und lebt ein unbeschwertes Leben, aber immer hat sie das Gefühl ihr fehlt etwas und immer wieder kommen ihr Erinnerungen, die für sie aber nicht greifbar sind und verschleiert bleiben. Die Jahre vergehen und jeder findet seinen Weg, bis auf einmal an diesen einen Abend, auf einer Ausstellung Dora auf Luka trifft und die Welt stillsteht. Für beide ist klar sie gehören zusammen und planen ihr Leben gemeinsam mit allem Drum und Dran, denn diese Liebe ist das Größte, was beide haben. Luka fährt drei Monaten später nach Hause um alles zu regeln und verschwindet. Dora ist verunsichert und fährt hinterher und beide stellen fest, bevor sie sich wieder gefunden haben, hatte jeder auch noch ein anderes Leben. Werden sie trotzdem einen Weg zusammenfinden?

Meinung:

Diese Geschichte ist einfach zauberhaft erzählt. Mit ihren Wiederholungen und neuen Ideen war sie überraschend witzig und sehr kreativ geschildert und es machte einfach Spaß die Worte dahin fliegen zu sehen. Die Landschaft von Kroatien war so schön dargestellt, das man das Meer glitzern sehen konnte und Paris kam wieder als die Stadt der Künstler rüber und man mochte gern an beiden Orten sein. Auch die Figuren waren so greifbar und verständlich, obwohl man gerne Luka mal geschüttelt hätte, denn er ist leider nicht als Held geboren. Dafür ist ja auch Dora da, die ihn immer wieder wach küsst und ihn beschütz. Nur leider kann sie nicht immer für ihn kämpfen, wenn er wegläuft. Sehr interessant die Geschichte mal anders rum zu lesen, sonst muss ja der Mann der Starke sein, aber Dora ist hier die Kämpferin. Das die Beiden zusammengehören das spürt man von der ersten Seite an und diese Liebe lässt auch nie nach und das ist hier das Schöne, der Glaube an die Liebe und das ein ganzes Leben lang, auch wenn die Wege nicht immer zusammenlaufen. Man fiebert das ganze Buch mit den Zweien mit und hofft bis zur letzten Seite und ich kann nur sagen: lesen und selber sehen, was das Leben für sie noch hat... 

Henry und ich sagen einfach nur schön und vergeben die vollen Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________

Über die Autorin:

Nataša Dragnić wurde 1965 in Split, Kroatien, geboren. Nach dem Germanistik- und Romanistikstudium in Zagreb schloss sie eine Diplomatenausbildung ab. Seit 1994 lebt sie in Erlangen und war viele Jahre als freiberufliche Fremdsprachen- und Literaturdozentin tätig. Ihr Debütroman "Jeden Tag, jede Stunde" fand viele begeisterte Leser und war national wie international ein Bestseller; das Buch erschien in rund 30 Sprachen.  

Quelle: btb Verlag

Weitere Werke der Autorin:

http://www.amazon.de/Immer-wieder-das-Meer-Roman/dp/3421045828/ref=pd_sim_b_1?ie=UTF8&refRID=1S1V4HA2YY6PX9WN5HXC
 

Kommentare:

  1. Hallo Inga.
    Unerfüllte Liebe, weil auf der Wartebank, versteht es schon an einem Menschen zu zerren. Was bleibt ist leiden & sich durchs Leben drücken, oder für sich eine Entscheidung zu treffen. Luca scheint hier lieber zu zaudern, auch wenn der Herz-Stein Sekunde um Sekunde nicht leichter wird.

    Womit der SuB wieder etwas geschrumpft ist.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robert,

      hattest du das Buch auf deinen SuB??
      Also mir hat die Geschichte richtig gut gefallen und gerade, weil es nicht so klappt wie erwünscht, wirkte das ganze realistischer und darf ich dich an die ganz großen Klassiker erinnern... war da der Mann nicht oft auch der Zauderer :-)

      Ganz liebe Grüße
      Inga

      Löschen
    2. ...wohl der klassische Zauderer:
      "Mr. Darcy!?"
      "Miss Bennett!"
      (Ich liebe diese kurze Szene zwischen beiden Figuren).

      Nope, in meiner Buchsammlung findet sich besagtes Buch nicht. :-)

      bonté

      Löschen
    3. Also ich liebe Mr. Darcy und auch Miss Bennett ....
      und so sind diese Beiden nicht wirklich, eher ist sie die Kämpferin und er das zarte Pflänzschen, was sich nicht zum kämpfen traut ... Aber trotzdem sehr süß zusammen :-)

      Lieben Gruß

      Löschen
  2. Klingt sehr sehr schön :) mir gefallen ja die Cover auch total gut, die versprechen wirklich richtige Sommergefühle. Mal sehen, nachher wird der Buchhandlung noch ein Besuch abgestattet, vielleicht lese ich dann mal rein und wer weiß....vielleicht nehme ich dann ein Buch der Autorin gleich mit ;)

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Juliana,

      du bist ja schnell und ich freu mich das du gucken gegangen bist :-)
      Ich mag die Cover auch richtig gern, eben was richtig Urlaubsmässiges ...lach... Du gehst heute noch in eine Buchhandlung, du musst mir berichten, was es geworden ist ...lach... Ich würde mich sehr freuen :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
    2. Hallöchen :)

      aber gerne doch! Also das Buch hatten sie leider nicht da, ansonsten hätte ich es ganz sicher gleich mitgenommen :) steht jetzt auf jeden Fall ganz ganz gaaaaanz weit oben auf meiner Liste. Mitgenommen habe ich mir dafür dann ein ganz anderes Buch...und zwar Erbarmen von Jussi Adler Olsen. Hast du das bereits gelesen? Es wurde mich so ans Herz gelegt, dass ich es jetzt unbedingt mal mitnehmen musste.

      Liebste Grüße
      Juliana

      Löschen
    3. Hallo liebe Juliana,

      das ist ja lieb, das ich deinen Glücklichmacher erfahre ...lach... Ich freu mich einfach, das ich dir die Autorin was näher bringen konnte und sie auf deiner Wunschliste gelandet ist, finde ich ganz großartig ...lach... Ein Thriller musste es also sein, ich habe von dieser Autorin noch gar nix gelesen, aber ihre Cover sehen schon sehr ....gruselig... aus! Ich hoffe du hast Spaß mit dem Buch und erzählst mir vielleicht wie es dir gefallen hat :-)

      Dir einen wunderschönen Abend
      Sharon

      Löschen
  3. Ich habe von Nataša Dragnić das Buch "Immer wieder das Meer" gelesen und war begeistert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beatrix,

      das habe ich noch hier liegen und nach deinen Kommentar freue ich mich noch mehr darauf ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen