Samstag, 31. Mai 2014

SUB AM SAMSTAG #10


Hallo meine Lieben,

die liebe Nina von Frau Hauptsachebunt hatte eine fantastische Idee, nämlich jeden Samstag drei Bücher aus seinem Stapel ungelesener Bücher rauszusuchen und euch vorzustellen. Das hat zum einen den Zweck, mal wieder alte Bücher zur Hand zunehmen und zum anderen können meine Leser mir sagen, was ich verpasse, wenn ich es nicht bald mal lese ... Also großartige Idee und Danke, liebe Nina, dass ich mitmachen darf :-)

Auf geht es und diesmal gibt es eine Reihe Jugendbücher ...

 

Die Verratenen

Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich – Rias Leben könnte nicht besser sein.
Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft.
Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt.



Ich mag die Autorin, mehr ist dazu eigentlich gar nichts zusagen ...lach... Außer vielleicht noch, dass ich es auf einer Buchmesse gekauft habe und es noch signiert ist ...lach... Vielleicht warte ich, bis alle Teile raus sind, Trilogien machen mich sonst so fertig :-)
 


Das Labyrinth erwacht

Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig.
Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt.
Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren.
Aber das Labyrinth kennt sie.
Jagt sie.
Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen:
Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst.
Problem Nummer Eins, es gibt nur sechs Tore.
Problem Nummer Zwei, ihr seid nicht allein.





Das war mein letztes Geburtstagsgeschenk und ich habe es mir sogar vom Autor persönlich signieren lassen. Das war ein ganz wunderbares Treffen und dazu habe ich eine fette Umarmung vom Autor bekommen :-) Nur leider hatte ich noch nicht die Gelegenheit es zu lesen ... Ob ich hier auch warte, bis es alle Teile gibt!


Totenreise

Eigentlich ist Pascal nur wegen Michelle zu der Gothic-Party in die Pariser Wohnung der Familie Marceaux gekommen. Doch bei der Suche nach passenden Klamotten für seine Kostümierung findet er in einer alten Truhe die Puerta Oscura, den geheimen Zugang zum Reich der Toten. Nur alle 100 Jahre, in der Nacht zu Allerheiligen, wird die Pforte geöffnet und gestattet einem einzelnen Wanderer den Eintritt in die Unterwelt.

Aber das Gleichgewicht zwischen dem Totenreich und unserer Welt ist fragil. Wann immer ein Lebender in das Totenreich geht, gelangt ein Wesen aus der Unterwelt in die Wirklichkeit. Pascal hat einen Vampir befreit, der nun Michelle entführt, und sie in den tiefsten Winkeln der Hölle verstecken lässt. Zögernd, und nur mit einem magischen Medaillon bewaffnet, begibt sich Pascal erneut in das Reich der Toten. Er hat nur sieben Tage Zeit. Und die vergehen schnell - in der Ewigkeit!



Also hier hat mich das Cover direkt angesprochen, ich habe es ja ein bisschen mit dem Gevatter Tod ...lach... zumindest auf humoristischer Seite. Die Idee zum Inhalt fand ich richtig klasse und der Prolog las sich auch gut ... 


 
Jetzt bin ich auf eure Meinung gespannt? Habe ich hier was verpasst? Hab ich gute Bücher ausgesucht? Kennt ihr eins davon? Oder habt ihr es auch auf den Stapel liegen? Vielleicht sogar auf der Wunschliste stehen? Ich bin gespannt auf eure Kommentare :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, auf dem Tisch tanzende, Sharon
 

Kommentare:

  1. Hallo Inga,

    also Bücher davon hab ich noch nicht, aber sie sind wieder ganz nach meinem Geschmack. Das eine oder andere landet bestimmt irgendwann auch mal bei mir....hihihi...Mag sowas ja. Alles tolle Bücher.
    Wünsche dir ein schönes sonniges WE.

    Drück dich, Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Gaby,

      wie sollte das auch anders sein :-) Ist immer schön zuhören, das dir meine Bücher gefallen ...lach... auch wenn wir jetzt schon die erste Klorolle voll haben ...hihi...

      Ich drück dich zurück
      Inga

      Löschen
  2. Joli dimanche, Inga
    Die Situation, ein Teil einer Trilogie nur lesen zu können, hat ja auch den Vorteil gedehnter Vorfreuden. Philosophisch betrachtet - lesen gewinnt dadurch etwas kontemplatives.

    "Verweilen im Augenblick ist deinen Sinnen ein Samtkissen."
    (F. Claire Serine)

    Gevatter Tod & sein Spezl Humor sind als dynamisches Duo berüchtigt. Feinherber Witz läßt sich damit platzieren...

    "ICH BIN DER TOD UND GEKOMMEN SIE ALLE ZU HOLEN!"
    "Das kommt mir jetzt aber ungelegen..."
    ":..ich bin garnicht für einen Trauerfall gekleidet!"
    "Haben sie den Termin mit meinem Büro abgesprochen?!"
    "Wieso sollen wir überhaupt a l l e tot sein?"
    "DER FISCH IST VERDORBEN!!!"
    "Jetzt wo sie es sagen...mir ist etwas unpassend..."
    "Gott - mein Ruf als Hausfrau ist total ruiniert..."
    "Wir fahren jetzt wohl besser nach Hause, Darling."
    "Ich muß mich für die Unannehmlichkeit entschuldigen!"
    "Gehen wir auf den Schreck noch einen trinken."
    "Gute Idee. Ich fahre!"
    (Monty Python)

    Eule bezieht diesmal eindeutig Position - gleich lesen!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robert,

      hast du diesen Post so vermisst :-) Ich dachte gerade... mannomann...

      Also Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freunde, aber wenn ich immer soviel vergessen ist es schon sehr angenehm alle in einen Rutsch zu lesen :-) Mann macht ja so seine Erfahrungen, oder? ...hihi...

      Danke für das schöne Filmzitat... es war so schön zu lesen ...lach...

      Die Eule halt :-)

      Schönen Sonntag noch
      Inga

      Löschen
    2. ...die Szene im Film ist noch besser!
      "ICH BIN DER SENSENMANN..."
      "Entschuldigen sie, ich habe ihren Namen nicht ganz verstanden!?"
      "ICH BIN DER TOD!"
      "Oh...Darling, hier ist ein Mr. Tod an der Tür. Sagt dir der Name etwas?"

      bonté

      Löschen
    3. HERRLICH ... das tut den Lachmusken gut :-)

      Löschen