Freitag, 9. Mai 2014

TAG: Das Beste ...

Hallo meine lieben Bücherfreunde,

ich wurde von der lieben Inka von Lebensleseliebelust getaggt und da ich ja nicht nein sagen kann ...lach... mach ich mal mit :-) 

Hier die Regeln:
  • den Tagger als Dankeschön verlinken
  • 5-10 Blogger taggen und ihnen mitteilen, dass sie getaggt wurden. 
  • zurücktaggen ist nicht erlaubt! 


1. Das beste Cover

Es gibt so viele wunderschöne Cover und ich könnte jetzt ganz viele hervorkramen und euch aufzählen, aber ich habe mal zwei ausgesucht die ich mir nur wegen dem Cover gekauft habe. Aber es gibt ja so viele ... das ist schwer ...



2. Der beste Schreibstil

Was soll ich den dazu sagen! Ich lese so viele unterschiedliche Richtungen und finde immer etwas, was mir gefällt, da ist es wirklich schwer. Aber immer wenn ich ein Buch von dieser Autorin gelesen haben, konnte ich danach immer wunderbar selber schreiben, weil mir so viele wunderbare Worte zugeflogen sind und so muss ich einfach Cornelia Funke hier benennen.

 
3. Der beste Verlag

Also, das kann ich einfach nicht beantworten und will ich auch nicht. Ich habe von so vielen unterschiedlichen Verlagen Bücher und bevorzuge da keinen. Wer eine gute interessante Geschichte raus bringt, steht auf meiner Wunschliste, oder in meinem Regal. Ich werd jetzt nicht nachzählen gehen, von welchem Verlag ich am meisten Bücher habe ...lach... da wäre ich lange mit beschäftigt. 

 
4. Der beste Ort zum lesen

Ist für mich im Bett, oder auf der Couch, oder im Wintergarten. Dazu einen leckeren Kaffee oder Tee, eine Katze auf dem Schoss und mein Leserherz ist sehr glücklich ...lach... es wird aber hierzu kein Bild geben :-)

 
5. Die beste Liebesgeschichte

Es gibt so viele tolle Liebesgeschichten, wie soll ich denn da Eine aussuchen!!! Das ist ja fast unmöglich ... Ich habe mich auf zwei geeinigt, obwohl ich immer noch das Gefühl habe, dem nicht gerecht zu werden. Also habe ich einen Klassiker ausgesucht mit positiven Ende, nämlich "Stolz und Vorurteil". Ich liebe einfach die zwei Hauptfiguren und ihre spitzen Gespräche und die BBC Verfilmung ...seufz... Das Zweite ist eine wunderbare Geschichte und recht aktuell. Der Autor hat es geschafft, wunderbare Worte für die Liebe und das Leben zu finden, einfach atemberaubend :-)

 
 
6. Die beste Buchverfilmung

Für mich ist immer noch die beste Buchverfilmung "Der Herr der Ringe". Ich habe das Buch gelesen und ich fand den Schreibstil gewöhnungsbedürftig. Beim lesen muss ich doch nicht wissen wie jeder Grashalm aussieht, da lässt sich Herr Tolkien nämlich sehr darüber aus, allerdings sind seine Figuren nur kurz beschrieben, z.B. "Elben sind blond und schön", das reicht mir ehrlich nicht und umso begeisterter, war ich im Kino. Peter Jackson hatte meine Vorstellungen und mein Kopfkino noch besser und toller umgesetzt. Deshalb für diese Buchverfilmung beide Daumen hoch!!!

 
 
7. Das beste Buch, das du je geschenkt bekommen hast

Dieses Buch begleitet mich schon recht lang und ich habe es als junger Teenager von meinen Eltern zum Geburtstag geschenkt bekommen und wurde so zu den Klassikern verführt ...lach... Ich liebe einfach Dumas und seine "Die drei Musketiere" und wurde schon mehrfach gelesen.


 
 
8. Der/die beste Protagonist

Wie soll ich denn, aus den ganzen Büchern, die ich schon gelesen habe Einen aussuchen, das ist schon ein bisschen gemein. Aber ich habe mich für einen ganz Besonderen und sehr Außergewöhnlichen entschieden: SHERLOCK HOLMES. Tja, und die meisten kennen ihn bestimmt aus den neuen Verfilmungen, aber ich sage nur, lest die Bücher ...hihi...

 
 
9. Das beste Buch, das du je gelesen hast

Beim besten Willen, ich kann mich hier nicht entscheiden, da gibt es ganz viele und ich will mich nicht auf eins entscheiden müssen.

 
10. Das beste Buch gegen eine Leseflaute

Also ich weiss nicht, ob das Buch bei jeden hilft, aber mich hat es aus einen Frust heraus geholt und wunderbare Lesestunden verschafft. Da fällt mir ein ich muss unbedingt Teil zwei lesen ...


 
11. Das beste Genre

Je nach Lust und Laune! Ich bin ein querbeet Leser und außer Horror und Science-Fiction steht hier alles Vertreten. Also Auswahl genug ...lach...
 
12. Der beste Autor

Also, das ist ja, wie die Frage oben drüber ...lach... Ich habe einfach ganz viele Bücher und lese querbeet, so kommen natürlich ganz viele Autoren zusammen, die ich toll finde, aber ich lese nicht nur einen Einzigen und so kann ich mich auch hier nicht festlegen ....


Jetzt müsste ich eigentlich fünf oder zehn andere Bloggs taggen, aber ich tagge ja keinen, wer aber diesen TAG toll findet und ihn machen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Also nur Mut :-) 

Jetzt hoffe ich, ihr hattet euren Spaß beim Lesen und Freude an den Fotos ...hihi...

Ganz liebe Grüße
Eure, 12 Fragen beantwortende, Sharon

Kommentare:

  1. Hallöchen, ach ich liebe diesen Tag. Aber dein Tag wird besonders durch die bezaubernden Fotos und deine flauschigen Mienzen besonders schön ;)
    Cornelia Funke liebe ich über alles und freue mich schon sehr auf Reckless 3.
    Aber es waren auch neue Bücher dabei (Buch gegen Leseflaute), die ich nicht kannte - danke für die tollen Tipps ;)

    LG Inka von leben[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Inka,

      also auf die Fotos, hast du mich ja bei deinem TAG gebracht ... das fand ich so kretiv und anders und da ich ja das Plüschpersonal habe, mussten die einfach herhalten :-)

      Schön das dir die Bilder und auch die Bücher gefallen haben und danke nochmals das du an mich gedacht hast :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Hallo Inga.
    Dein erstes Foto wirkt in seiner Art sehr vintage; als ob im Fin de siècle geschoßen. Mein derzeitiges Cover der Wahl ist ja "Die Wahrheit, oder wie Delly sie sieht". Ein Hingucker für einen mehr als interessanten Roman.

    Wundert mich keinesweg, wenn Cornelia Funke die passenden Worte zufliegen - bei ihrer wundervollen Schreibhütte im Garten. Ein Paradies für Inspirationen.

    In puncto Geschichten der Liebe könnte ich Dir eher aberdutzende von Filmen auflisten - jedweder Coleur. In Buchform aber werde ich mich auf Romane von Zoe Jenny einigen; wohl weil sie alles Schmerzhafte daran nicht ausläßt.

    "Lord of the rings" ist eine gute Wahl. Die Macher der Film-Trilogie konnten übrigens auf reichhaltige Beschreibungen der Völker & Charaktere zurückgreifen, die Tolkien selbst verfaßt hatte. Daß er sie nicht in besagtem Roman aufgreift, liegt vermutlich daran, daß er für sich alle bereits im Kopf hatte. Tolkien schrieb ja mehr für sich selbst - wie andere Schiffmodelle im stillen Kämmerlein bauen. Just for fun.

    Sherlocks bizarre Fälle laßen sich immer wieder lesen - die Auflösung zu kennen tut der Sache keinen Abbruch.

    Bei einer Leseflaute weiche ich gern auf meine Alternativen aus. Wozu mich eben die Lust so drängt.

    Keine Science Fiction...vielleicht würde Dir die Sicht der Frauen auf das Genre gefallen können. Anne McCaffreys "Die Kristallsängerin"-Trilogie. Tanith Lee, "Liebhaber in Silber".

    Gut bleibt die Idee einen Tag nicht weiterzuleiten und ihn vor Ort zu belaßen. Anti-Schneeballsystem!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß Gott Robert,

      ich habe alle Fotos ein bisschen bearbeitet ...hihi... ich finde es ist ganz gut gelungen :-)

      Du kennst auch Cornelias Bücher? Welche? Oder nur die Filme ...hihi...

      Ich hab doch gute Liebesgeschichten ausgesucht, oder etwa nicht? Also Zoe Jenny kenn ich gar nicht ... da muss ich doch wieder gucken gehen :-)

      Das Tolkien eine Menge darüber geschrieben hat und Sprachen, Lieder und Karten aufgezeichnet ist mir bekannt! Aber das muss ich doch nicht alles lesen und ist mega trocken ...lach...

      Ich liebe Sherlock!!!

      Das war ja auch nur mein Leseflauten-Vorschlag, jeder nach seinem Geschmack ...lach...

      Und wieder was, was ich nicht kenne ....lach... du machst mich schwach!

      Nochmals einen schönen Abend
      Inga

      Löschen