Freitag, 13. Juni 2014

Also, ich liebe ja Freytag ...

Hallo meine Lesebegeisterten,

ich habe ja vor einiger Zeit das Buch 434 Tage gelesen und war total hin und weg. Dieses Buch konnte mich so begeistern mit seiner realistischer Darstellung, diese Autorin sollte eigentlich kein Geheimtipp sein. Aber warum ich hier eigentlich einen extra Post mache, ist ihre Tasse!!! Ich habe sie schon so oft bei der lieben Petzi von Die Liebe zu den Büchern gesehen und sie immer aus der Ferne angeschmachtet, bis ich mal Petzi anschrieb und sie mich aufmunterte, doch mal direkt bei der Autorin nachzufragen. Also habe ich all meinen Mut zusammengenommen und Anne Freytag angeschrieben. Diese ist auch so lieb und hat gleich geantwortet, nach einigen Mails hin und her, vielen Augenaufschlägen bei meinem Mann habe ich bei Anne, die drittletzte Tasse erstanden. Meine Freude war so groß und die Ungeduld auf die Post nahm von Tag zu Tag zu. Ich hatte sogar die liebe Anne so angesteckt, dass sie wahrscheinlich auch schon ganz ungeduldig rumgetigert ist ...lach... 
Aber dann war das Paket endlich da!!! Natürlich gab es auch noch Missverständnisse mit der Post, sprich ich war total traurig das noch nix da ist und dann klingelte es an der Tür und meine liebe Nachbarin stand mit meinem Paket da, ich war so überglücklich... Endlich meine TASSE!!! Aber warum hat die Post keine Benachrichtigung hinterlassen, ich hätte es schon früher haben können ...Arrrggg... Aber egal, ich durfte es endlich aufmachen und auspacken. Meine Finger kribbelten, mein Puls stieg an und ich war mega nervös, ob sie auch noch heile ist. Der Augenblick war da und ich öffnete den Deckel, natürlich nicht ohne Zuschauer, denn meine Katzen lieben Kartons. Also ich öffnete den Deckel und da war sie dick eingepackt und alles Heile, ich hätte vor Freude platzen können. Ich wollte schon den Karton schließen, weil da so die kleinen Styroporteile drin waren und ich keine Lust hatte auf Katzenjagd zu gehen, da blinkte mir was Grünes entgegen... tja und was soll ich sagen, die liebe Anne hatte mir noch ein Buch reingepackt, ein Signiertes!!! Ich wäre fast rückwärts umgefallen, aber so hüpfte ich mit dem Buch durchs Haus und konnte mich gar nicht mehr einkriegen ...lach... Tausend Dank liebe Anne, für das tolle Buch und das ich die vorvorletzte Tasse haben durfte :-) Aber ihr wollt sie doch sehen, oder?



Eddie durfte beides beschnuppern :-)


Renate Hoffmann 

Frau Hoffmann hat sich entschieden. Sie wird sich von ihrem Balkon in den Tod stürzen. Gründe dafür gibt es genug. Aber leider kommt ihr immer wieder etwas dazwischen. Sei es ihre neue Vorgesetzte, Herberts Briefe oder die Erkenntnis, dass sie noch nie masturbiert hat.
Renate Hoffmann hatte nicht immer sterben wollen. Es hatte einmal eine Zeit gegeben, in der sie nicht nur am Leben, sondern tatsächlich lebendig gewesen war. Sieben Jahre zuvor schien das Leben noch voller Möglichkeiten. Bis zu jenem verhangenen Tag im November …


 
Meine wunderschöne Tasse ♥♥♥

Ist das nicht ein wunderschönes Bild!!!


Ich freu mich, jetzt jede Woche, schon auf Freitag um meine Tasse zu benutzen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie verliebt ich in das Teil bin und so bespame ich auch noch alle bei Facebook und Instagram ...lach... ich bin schrecklich oder? Aber der Oberhammer ist, dass mein Mann auch so eine haben möchte und tot unglücklich ist, dass es keine mehr gibt!!! Aber was will man machen ... Eins steht auf jeden Fall fest: ICH TEILE NICHT!!!

Mein Freytags-Kaffee :-)

So, meine Lieben das musste ich euch erzählen und auch zeigen, meine heiß geliebte Tasse!! Ich mag sie jetzt schon nicht mehr missen und auf das Buch freu ich mich auch schon riesig, denn es war das einzige Buch, was ich noch nicht von Anne hatte. Also, danke liebe Anne, ich hoffe die Freude war beim Lesen spürbar :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, mit dieser Tasse genießende, Sharon
 

Kommentare:

  1. Ja, die Tasse ist wirklich schön ♥ Renate Hoffmann habe ich noch auf dem Kindle, aber darauf lese ich nicht so gerne, mir fehlt da das Buchgefühl. Unterwegs packe ich dann doch lieber ein Buch ein uns so staubt der Paperwhite vor sich hin. Eigentlich schade, aber vielleicht ändert sich das ja irgendwann einmal.

    Freut mich sehr, dass dir Anne so eine Freude gemacht hat :-))

    Liebe Grüße
    Sandra ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Sandra,

      die Tasse ist der Hammer!!! Ich bin so verliebt in das Teil und freue mich immer, wenn Freitag Feierabend ist und ich meinen Kaffee aus dieser Tasse geniessen kann, das ist schon ein richtiges Ritual geworden :-) Ich muss ja gestehen, ich liebe meinen Kindle immer mehr und geniesse es Abends im Bett noch lange lesen zu können, ohne Ehestreit wegen des Lichts zu haben ...lach... Außerdem passt er perfekt in jede Tasche und beschädigt mir so keine Buchrücken! Natürlich liebe ich aber auch meine Bücher immer noch und möchte sie gar nicht hergeben, aber so ein kleines Teil hat auch seine Vorzüge und in meinen Alltag nimmt er immer mehr Platz ein ...
      Ja, da hatte mich Anne wirklich sehr überrascht und ich bin ja so happy!!! Jetzt besitze ich nicht nur Renate, sondern auch ein signiertes Exemplar von ihr ...hihi... die anderen Bücher von ihr, sind nämlich E-Books ...lach... und warten darauf von mir verschlungen zu werden :-)

      Danke dir für deinen Besuch und ich drück dich fest
      Deine Inga

      Löschen