Samstag, 14. Juni 2014

SUB AM SAMSTAG #12

 
Hallo meine Lieben,

die liebe Nina von Frau Hauptsachebunt hatte eine fantastische Idee, nämlich jeden Samstag drei Bücher aus seinem Stapel ungelesener Bücher rauszusuchen und euch vorzustellen. Das hat zum einen den Zweck, mal wieder alte Bücher zur Hand zunehmen und zum anderen können meine Leser mir sagen, was ich verpasse, wenn ich es nicht bald mal lese ... Also großartige Idee und Danke, liebe Nina, dass ich mitmachen darf :-)



Auf geht es und diesmal gibt es eine Reihe französischer Romane ...

 


Eines Morgens auf dem Land

Zwei stadtmüde Aussteiger, die von einem Bed & Breakfast in der Auvergne träumen, ein schießwütiger alter Bauer, acht Charolaisrinder und ein aufgewecktes kleines Mädchen – könnte das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein?
Warmherzig, skurril und mit einem kleinen Augenzwinkern erzählt Gérard Georges vom Leben auf dem Land und davon, dass es nie zu spät ist für das Glück.








Ich fand diese Geschichte ganz bezaubernd vom Inhalt her, ein Roman für schöne Stunden, der einen wieder zeigt wie schön das Leben sein kann ...
 

Menu d'amour

Sie kommt immer zu spät. Sie ist das strahlendste Mädchen des Seminars. Und sie ist unerreichbar. Die Liebe des zurückhaltenden Literaturstudenten Henri Bredin scheint aussichtslos, auch wenn er und die schöne Valérie Castel dasselbe Lieblingsbuch haben. Denn Valérie sieht in Henri nur einen guten Freund, für Henri jedoch ist das Mädchen mit den aquamarinblauen Augen und dem spöttischen Lächeln diejenige, die er lieben könnte wie keine andere.







Dieses Buch habe ich mir sogar auf der Buchmesse gekauft und da ich vom Autor auch schon was gelesen habe, freu ich mich einfach drauf. Allerdings wollte ich erst noch die Vorbände lesen, aber die hab ich noch gar nicht, ist wahrscheinlich auch gar nicht nötig ...hihi...


Verflixtes Blau!

Der Pariser Bäcker Lucien Lessard und Henri Toulouse-Lautrec haben eines gemeinsam: Beide sind erschüttert über den Tod ihres Freundes Vincent van Gogh. Wie kann es sein, dass sich ein so begnadeter Künstler plötzlich das Leben nimmt? Und warum hatte er vor seinem Tod auf einmal solche Angst vor der Farbe Blau? In Paris machen Gerüchte die Runde, dass es einen rätselhaften Farbenmann geben soll, der angeblich arglose Künstler verfolgt. Lucien und Henri wissen, was zu tun ist. Sie werden nicht eher ruhen, bis das blaue Mysterium aufgeklärt ist. Und wenn das auch bedeuten sollte, dass sie diese wunderschöne, geheimnisvolle Frau finden müssen, die sich in der Gesellschaft des Farbenmannes befindet. Kein Opfer ist ihnen zu groß, keine Frau zu schön und keine Farbe zu blau …


Also das klang wie eine Geschichte nach meinem Geschmack, witzig, skurill, abenteuerlich und nach jeder menge Spass, da musste ich damals einfach zugreifen ... nur die liebe Zeit!!!

 
Jetzt bin ich auf eure Meinung gespannt? Habe ich hier was verpasst? Hab ich gute Bücher ausgesucht? Kennt ihr eins davon? Oder habt ihr es auch auf dem Stapel liegen? Vielleicht sogar auf der Wunschliste stehen? Ich bin gespannt auf eure Kommentare :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, französische Lebensart mögende, Sharon

Kommentare:

  1. Oh, ein Barreau! Diesen kenne ich noch nicht, deshalb bin ich dafür, dass du ihn ganz schnell liest und mich anfixt ;)

    Liebe Blubbergrüße und ein schönes Wochenende!

    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Anka,

      ja ein Barreau und dieses Jahr kommt auch schon wieder ein Neuer raus!!! Man braucht einfach mehr Zeit :-) Mal sehen ob ich einrichten kann und es lese ...hihi...

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Inga

      Löschen
  2. “Menu d'amour" steht bereits länger auf meiner Wunschliste. Und die beiden anderen seit ich deinen Post gelesen habe, nun auch. Als Impressionismusfan hat es mir besonders "Verflixtes Blau!" angetan; wird wohl nicht lange dauern, dass es auf meinem SUB einziehen darf :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Layla la,

      ach du Schreck!!! Da habe ich wohl deine Wunschliste ansteigen lassen ...lach... ich hoffe es ist nicht so schlimm :-) Aber es freut mich das dir meine Bücher auch gefallen und ja ich fand Verflixtes Blau auch ganz toll ...lach...

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Sharon

      Löschen
  3. Schlimm wäre es, wenn die Wunschliste leer wird - jedenfalls für Bücherfans ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... da hast du auch wieder RECHT!!! Aber ich glaube, das wird er nie bei uns sein ...lach...

      Löschen
  4. Ich glaube "Eines morgens auf dem Land" habe ich vor einiger Zeit gelesen. Bin nicht mehr ganz sicher, da ich mich nur noch sehr dunkel daran erinnern kann, was leider daran liegt, dass es mir gar nicht gefallen hat und ich es ziemlich langweilig fand :(
    Vielleicht gefällt es dir ja besser.
    Barreau soll ja toll sein, hab ich jetzt schon öfters gehört. Leider noch nie etwas von ihm gelesen ...
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Caro,

      wie schön du kommst zu mir auf Besuch :-)
      Also ich liebe lockere leichte Lektüre für zwischendurch, die einen einfach nur ein gutes Gefühl geben und dieses nachklingen lassen und das verspreche ich mir doch vom Buch :-) Naja, ich hoffe jetzt mal auf das Beste ...lach...
      Von Barreau habe ich schon eins gelesen und ich mag einfach auch dieses Gefühl was er bei seinen Gesichten in einen auslöst, dieses frisch verliebt sein (obwohl du ja wohl noch auf Wolke sieben schweben musst ...hihi...) dieses kribbeln im Bauch, dieses verrückt machen, das dauer grinsen, dann auch noch das Flair von Paris, was will man mehr :-) Ich freu mich schon ...

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
      Sharon

      Löschen
    2. Jaaa, ich muss viel öfter hier auf Besuch vorbeikommen ;)
      Hach ja, so Geschichten, die einem dieses ganz spezielle Gefühl vermitteln liebe ich auch <3 Deswegen lese ich gerade total gerne Jugendbücher mit so schön zarten, recht harmlosen Liebesgeschichten, mit Happy End, die mich mit einem guten Gefühl zurücklassen <3 *seeufz* Barreau, scheint ja da genau das richtige für mich zu sein ;) Ich glaube einer steht noch daheim, ich weiß gerade nur nicht wo, in meinem rießen SUB xD
      Liebe Grüße
      Caro

      Löschen
    3. Servus liebe Caro,

      ach, wie süß von dir :-)
      Also ich muss gestehen das Jugendbücher das nicht immer bei mir auslösen und bei vielen merke ich auch ganz einfach, das ich zu alt für den Kram bin ...lach... oder sie können mir nicht das bestimmte Gefühl geben :-) Also Barreau ist auf jeden Fall keine schlechte Wahl und ich würde sagen, einfach lesen und lass mal hören, ob er dir gefallen hat ...hihi...

      Einen wunderschönen Abend
      Sharon

      Löschen