Freitag, 4. Juli 2014

WOHNZIMMERLESUNG

Hallo meine Lieben,

ihr wisst ja bestimmt schon das Wir öfters auf eine Wohnzimmerlesung gehen ...lach... ich berichte ja nie darüber ...hehe... fällt also nie auf!!! Tja, und weil wir nicht die Einzigen sind, die diesem Vergnügen nachgehen, ist es schon ein kleiner bekannter Kreis geworden. Dadurch habe ich schon sehr liebe Menschen getroffen und kennengelernt und so wird man auch zu Wohnzimmerlesungen eingeladen und was soll ich sagen: Wenn Cerstin ruft, kommen wir gern :-)

Also düsten wir am 14.06.2014 zur ersten Wohnzimmerlesung bei der lieben Cerstin. Diese öffnete uns auch mit ganz viel Schwung und mega guter Laune die Tür, sie steckt einen ja so an mit ihrer sympathischen Art :-) Man fühlt sich gleich Willkommen. So fanden wir uns auch gleich in geselliger Runde wieder und warteten auf die Autorinnen, denn es sollten an diesem Abend zwei erotische Lesungen stattfinden.

Das Witzige an der ganzen Sache ...hihi... auch für die Zwei war es eine Premiere, denn es war auch ihre erste Wohnzimmerlesung ... Aber ihr wollt natürlich Namen ...lach...


Sehr nette Autorin, der man überhaupt nicht angemerkt hat, dass sie noch nie aus ihren Büchern vorgelesen hat. Ihre Geschichte und ihre Personen erinnerten mich beim Zuhören ein bisschen an die englisch sprachigen Importe der erotischen Literatur und ihre Story muss die Konkurrenz nicht scheuen, aber hier mal das Buch:

Pleasure Business -Verführung

Band 1 Ihrer neuen Serie "Pleasure Business". Die Romane sind in sich abgeschlossen.

Alicia Sinclair ist Produktdesignerin und die Gründerin von Mila, einem kleinen Unternehmen, das hochwertige Designer-Sextoys für Frauen herstellt. Die Firma steckt allerdings in einer dicken Krise, aus der nur noch ein Investor helfen kann.
Evan Hawk von der renommierten Diamond Group ist gegen die Idee seines Chefs, ausgerechnet in ein Unternehmen aus dem Pleasure Business zu investieren. Alicia beschließt, ihn mit Hilfe ihrer weiblichen Waffen zu überzeugen. Doch plötzlich muss sie feststellen: Wer mit dem Feuer spielt, läuft auch Gefahr, sich selbst zu verbrennen ...


Danach kam die sehr schüchterne ...


Was war sie aufgeregt, nervös, völlig mit den Nerven durch und wir haben doch gar keinen Grund geliefert ...lach... Wir waren brave Zuhörer und haben den Ausschnitt sehr genossen :-) 
Woraus sie vorgelesen hat, seht ihr hier:


Unvermeidlich

Alexander ist verboten. Die vielfältigen Gründe dafür ruft Daniela sich Tag für Tag ins Gedächtnis. Dabei wird es immer schwerer, sich von ihm fernzuhalten. Doch plötzlich scheint es, als würde er ihre Gefühle erwidern und die beiden beginnen eine heimliche Affäre. Wie magnetisch voneinander angezogen, sind sie nicht im Stande zu stoppen. Als sie schließlich erwischt werden, bewahrheitet sich jede von Danielas Befürchtungen. Sie sieht sich gezwungen, die Affäre, die längst so viel mehr ist, zu beenden.

Gibt es für die Liebe eine Chance oder müssen sie sich den Umständen beugen und eine endgültige Trennung akzeptieren? 


Na ihr lieben Leser, ihr wisst, was nach so einer Lesung kommt, genau! Leckeres Essen, noch einen Sekt und ganz viel Geplauder ...lach... Ich habe mich so gefreut die liebe Lena wieder zutreffen und so wurde nicht nur geplaudert, sondern richtig gequatscht und die Welt ein bisschen um uns herum ausgeblendet. Man war das schön, sieht man doch auf den Foto, oder? Aber nicht nur das fand ich ganz großartig, sondern auch unsere zwei Autorinnen hatten mich nochmals richtig überrascht, denn man konnte an dem Abend Bücher bei ihnen kaufen und der Erlös wurde einer guten Sache gespendet. Das fand ich so wunderbar das ich auch mitgemacht habe und so kam über 400 EUR zusammen, ist das nicht der HAMMER! Das Geld ging an eine Organisation "Zornröschen e.V." die sich gegen den Missbrauch von Jungen und Mädchen starkmacht. So was kann man doch nur unterstützen und so habe ich zwei Bücher mit nach Hause genommen ...hehehe... die zeige ich euch aber tiefer unten ....



 
Ich muss ja sagen das bei Cerstin im Garten echt viel los war, sie hat sogar einen richtigen schottischen Dudelsackspieler aufgetrieben und man war das Teil laut ...lach... aber sehr beeindruckend :-)

Natürlich muss auch das Fan-Bild sein!!!

Jetzt ist schon wieder alles vorbei und ich kann nur Danke sagen. Danke Cerstin für das herzliche Willkommen und die wunderbare Gastfreundschaft, wir kommen gern mal wieder! Katelyn und Melanie danke für eure Geschichten, eure Zeit und euer Engagement, das war einfach klasse und ich freu mich schon auf die rote Ohren Lektüre ...hihi...




Die Bücher sehen doch toll aus und James durfte auch schon mal schnuppern :-)



 Mein James ist schon ein schicker Kater ♥♥


So, das war mein toller Abend bei der Wohnzimmerlesung bei der lieben Cerstin. Was sagt ihr? Kennt ihr schon Bücher der Autorinnen? Hat sie schon einer gelesen? Lasst mal hören, ich bin doch gespannt ...

Ganz liebe Grüße
Eure, einen schönen Abend gehabt habende, Sharon

 

Kommentare:

  1. Hey :)
    Das klingt wirklich toll, auch wenn erotische Romane nicht wirklich was für mich sjnd. An einer Wohnzimmerlesung würde ich trotzdem gerne einmal teilnehmen :D
    In meinem Wohnzimmer wäre das wahrscheinlich nicht so richtig möglich xD wegen Platzmangel aber toll finde ich sowas auf jeden Fall :)
    freue mich schon auf deinen nächsten Bericht einer solchen Lesung :)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lotta,

      ich muss gestehen das ich jetzt nicht umbedingt die Erotik Leserin bin, aber ich mag einfach die Atmosphäre und das nette Quatschen mit den Autorinnen. So lernt man sie einfach anderes kennen und sieht so die Bücher mit anderen Augen ..hehe...
      Vielleicht klappt es ja irgendwann ja acuh mal bei dir :-) Ich kann solch eine Veranstaltung nur empfehlen und der nächste Bericht ist schon in Arbeit ...lach...
      Also in diesen Sinne... Danke für deinen Besuch und deine lieben Worte!

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Feasgair math, Inga.
    Kontere ich Dein Intro mit einem Zitat...

    "Allem im Leben gilt der Umstand des "ersten Mal". Den angenehm schönen Erfahrungen hängt unser Wunsch an, sie mögen für ewig nicht die letzten Male sein."
    (Saoirse O'Boinor)

    Wie ich so lese barg der Abend also nicht nur Litera-Sinnliches, sondern auch lukulische Genüsse. Sehr lebensfroh also, die versammelte Gesellschaft. :-)

    Chapeau - 400 Öcken sind aller Ehren wert, sehr zumal für dieses Anliegen!

    Stimmt, so ein Dudelsack wiegt ein ganzes Orchester auf, von den beachtlich schönen Stücken. die sich darauf spielen laßen, nicht zu reden.

    James - ich sehe ja schon seine Frage im Hinterkopf "Was bekomme ich denn für diese edle Pose?"

    Wieder ein schöner Einblick Deinerseits in die hiesige Wohnzimmer-Kultur.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Robert,

      ja es war ein sehr gelungener Abend und er barg so einige Überraschungen ...lach... mit der höhe der Spende war ich auch wirklich überrascht, aber auch sehr glücklich! Für so eine Sache kaufe ich doch gern ein Buch mehr :-)

      So ein Dudelsack und so ein Schottenrock haben schon was ...lach... auf jeden Fall konnte man schon ein bisschen wegträumen und mit geschloßenen Augen sich die Highlands vorstellen :-)

      James war der einzige verfügbare Kater zu der Zeit und mit ein bisschen guten zuspruch macht der doch alles, auch ohne Leckerlie ...hihi... aber schick geworden :-)

      Der nächste Wohnzimmerbericht ist schon in arbeit .... also sei gespannt!!

      Ganz iebe Grüße
      Inga

      Löschen