Sonntag, 17. August 2014

OUT OF ORDER!!! -ZWISCHENBERICHT-

Hallo meine Lieben,

mal schnell ein kurzes Lebenszeichen von mir und der neuste Stand der Dinge. Es sind jetzt zwei Tage vergangen und man sollte meinen das sich Gemüter dann beruhigen, aber ich brodel immer noch so vor mich hin und schnelle in Rekordzeit auf hundertachtzig! 

Was ist also passiert?

Der Techniker sollte ja am Freitag zwischen 16 und 20 Uhr bei uns eintreffen und unser Problem ENDLICH lösen. Also haben wir früh Feierabend gemacht und waren schon um 14 Uhr zu Hause. Die Warterei macht einen ja so fertig, man kann nichts wirklich tun, zum Lesen konnte ich mich nicht bewegen, da ich innerlich mega unruhig war. Vielleicht ahnte ich schon den Abschluss des Tages, übrigens ging es meinen Mann nicht besser. So verbummelten wir den Tag und warteten. So verging die erste Stunde und dann die zweite, die Unsicherheit nahm immer mehr zu und Jack griff zum Handy und rief unseren Anbieter an. Natürlich wurden wir immer vertröstet und der Techniker kommt ganz bestimmt noch. Ja nee ist klar! Das letzte Telefonat war dann der Hammer, wir hatten nämlich um 20:30 Uhr die Schnauze voll und erfahren dann, von dem überaus "kompetenten" Mitarbeiter, am anderen Ende, das der Techniker doch schon um 16:35 Uhr bei uns gewesen ist und uns nicht angetroffen hat. Ihr könnt euch den explosiven Gefühlsausbruch vorstellen, oder? Ich bin immer noch so sauer über die Dreistigkeit dieses Mitarbeiters, er hätte geklingelt (das hätten wir gehört, mein Mann hat es den Mitarbeiter sogar am Telefon demonstriert), der Techniker hätte eine Karte im Briefkasten hinterlassen (nur dumm, dass wir keine im Briefkasten liegen haben), er hätte versucht uns zu erreichen (warum haben dann unsere Handys nicht geklingelt). Wir sind so sauer, enttäuscht, wütend, frustriert und wirklich fassungslos, denn das Einzige, was uns der Mitarbeiter anbieten kann, ist ein neuer Termin! Tja, und da wir ja so unflexibel sind, wäre der erst in zwei Wochen!!! Könnt ihr euch das vorstellen? Wir waren da! Eigentlich müssten die uns entgegen kommen und nicht umgekehrt. Dann muss man sich auch noch anhören, warum wir denn beide arbeiten und nicht einer zu Hause bleiben kann und das von einer Firma, die mit dem Mittelstand wirbt. Ganz ehrlich ich könnte mich dauer übergeben!!! Und sobald mich jemand auf dieses Thema anspricht, geh ich hoch wie eine Rakete!!!! Was bilden die sich ein, aber als kleines Licht kann man ja mit einem machen, was man will. Ich arbeite auch im Dienstleistungsbereich, und wenn ich mir das erlaubt hätte, wäre ich einen Kopf kürzer ... Servicewüste Deutschland, es wird sich nie ändern!!!!

Vor allem blutet mir das Herz, da ich nicht bloggen kann. Naja kann schon, aber alles eher so notdürftig, es macht mich nicht glücklich :-( Aber ich werde diese Woche trotzdem ein paar Beiträge planen und hochladen, weil ich so tolle Bücher bekommen habe und und und ...
Nur wundert euch nicht, wenn sie nicht überall gepostet werden und ich mit den Antworten immer noch hinterher hinke ... Ich fühle mich kommunikativ wie in der Steinzeit :-( Am Montag werden wir (bzw. Jack) mal wieder mit dem super Verein telefonieren und mal wieder hören, was sie anbieten! Kann ja nix Tolles sein ...

Ganz liebe Grüße
Eure, echt mega frustrierte, Sharon
 

Kommentare:

  1. Ich drücke dich ganz feste! So ein Saftladen! Durchhalten, Süße!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anka,

      danke fürs Drücken und ich muss da ja durch, geht ja nicht anders ...seufz...

      Ganz liebe Grüße
      Deine Inga

      Löschen
  2. Hallo, Inga.
    Ich kann Euch bestens verstehen - Unzuverläßigkeit ist im normalen Geschäftsalltag ein no go. Bei den Platzhirschen natürlich nicht, weil die Oberen lieber mit "großen Deals" protzen mögen. Service?! "Buchstabieren sie mal!"
    Ihr könnt die Schutzbehauptung von wegen "ich habe die Tür aufgebrochen & niemand vorgefunden" ruhig als solche ansehen. Entweder hat der Techniker Feierabend gemacht. Oder die Planung den Bock geschoßen. Allererste Strategie dann: Die Schuld dem geprellten Kunden geben!
    Unverschämte Unfähigkeit hat einen Namen - shareholder value.

    Ich will nur hoffen, daß der Techniker (behandelt ihn bitte neutral-höflich!) dann, nach einem kurzen Blick, nicht das Ersatzteil erst in Transnistrien bestellen muß...

    Es ist ein Graus. Dabei argumentierte die Politik seiner Zeit u.a. mit dem "Zuwachs an Kundenfreundlichkeit" einer aufgespaltenen, privatisierten Post. Wir sehen ja das Ergebnis!

    Ich kann Euch nur alles Gute wünschen.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robert,

      du sprichst mir aus der Seele und ich hoffe nicht das er auch noch Ersatzteile benötigt!!! Sonst könnte ich mich vergessen!!! Der Hammer ist aber, das habe ich nicht oben erwähnen wollen. Das wir noch nicht mal einen Haustechniker bekommen haben, sondern einen von einem Sub-Unternehmen und den rest können wir uns denken! Das Feierabendbier hat gerufen...

      Tja, das schön Reden und die Realität sind nun mal zwei verschiedene Schuhe und werden es wohl immer bleiben, hoffen wir das Beste und möge es mich nicht in den Wahnsinn treiben!!! In diesem Sinne Danke für dein Treu bleiben und die guten Wünsche, jetzt sollte es mal langsam wieder funktionieren ...

      Einen schönen Sonntag
      Inga

      Löschen
    2. ...da müßtest Du den Blog schon einstellen, bevor ich aufhöre bei "sharon.baker liest" vorbei zu schauen. :-)

      Die Sub-Unternehmeritis - das Übelste seit Pest, Ruhr & Cholera.

      Tja, da die Telekom eh einen unmotivierten, (wahlweise) überlasteten Sub-Fremden beauftragt hat - sucht Euch doch eine zuverläßige Firma in der Nähe.
      Wenn die "Servicestelle" weiter einen auf Hans-guck-in-die-Luft macht.

      bonté

      Löschen
    3. Huhu,

      noch schnell hier vorbei gehuscht ...lach... das ist aber schön zuhören und ich habe heute fleißig daran gearbeitet, das es wieder was zu lesen gibt ...lach... ich fühle mich gerade so federleicht. Freunde von uns meinten schon ich sollte mal zur Suchtberatungsstelle ...lach...

      Den Kommentar mit Pest & Cholera muss ich mir merken! Passt ja wie Faust aufs Auge ....lach... Ich habe diesen Fakt noch gar nicht bedacht, aber dann müssen wir doch die Kosten übernehmen, da war doch was mit drei Terminen, bevor man selber tätig werden kann .... Wir hoffen jetzt einfach mal auf Freitag! Also weiter Daumen drücken, BITTE ...

      Schönen Abend
      Inga

      Löschen
  3. Oh je, ihr Armen :( ganz fest durchhalten und nicht locker lassen und die ständig nerven, bis der Techniker kommt... Ich kenne sowas ja leider auch...

    Ich bin in Gedanken auf jeden Fall ganz fest bei euch, dickes Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Ally,

      du kennst doch meine bessere Hälfte, meinst du der lässt locker!!! Am Montag sind die wieder dran, das kann ich dir sagen ...seufz... Ich bin ja mal gespannt, was wir noch alles ertragen müssen ....

      Danke dir für deinen Trost und ganz liebe Grüße
      Deine Inga

      Löschen
  4. Ich drück dir die Daumen, dass alles bald klappt und du wieder glücklich und zufrieden bist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ganz lieben Dank und ich hoffe auch, das es bald wieder funktioniert :-) Danke fürs Daumen drücken!

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  5. Oh weh, du Arme...

    Kann es zu gut verstehen. Mein Internetanbieter ist auch nicht immer der Serviceorientierteste. Ich bin letzte Woche Dienstag umgezogem. Eine Woche vor dem Umzug habe ich einen Surfstick bestellt, weil der Anschlusstermin für die neue Wohnung erst am 25.8. ist. Den gab es als kostenlosen Umzugsservice. Gut und schön. Aber was machen die? Schicken den an die neue Adresse. 275km von meiner Wohnung entfernt. Am selben Tag erhielt ich einen Brief von denen, in dem Stand, dass sie die Adressänderung, welche zum 12.8. gültig wird, anerkennen und mich so lange noch unter der alten Adresse führen.
    Nachdem ich dann anrief um zu fragen, WARUM sie dann das Paket an die neue Adresse schicken bekam ich zur Antwort: das war DHL schuld. Die haben das gemacht.
    Ja ne, ist klar. DHL schickt ein Päckchen auf dem meine alte Adresse steht hellseherisch an die neue Adresse... Klaaaar... (war natürlich nicht so. Als ich es dann hier in Niedersachsen abgeholt habe, stand deutlich meine neue Adresse drauf. Aber nix DHL oder so....).
    Schuld sind immer die anderen...
    Bin mal gespannt, wie das mit meinem Anschluss wird. "Mein" Haus hat nämlich keine Hausnummer. Ich hoffe, dass der Techniker schlau genug ist zu erkennen, dass zwischen den Häusern 17, 18, 20, 21 vermutlich die 19 liegt...

    Euch drücke ich auf jeden Fall die Daumen, dass sich ganz schnell eine zufriedenstellende Lösung findet!!!

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe AufindenNorden,

      da waren bei dir aber auch ganz Schlaue am Werk, hoffentlich klappt der Rest dann Reibungslos, obwohl so eine Hausnummer schon die Köpfe rauchen lassen könnten! Ich drück dir mal die Daumen, das kann ja nicht schaden...

      Hoffen wir mal das jetzt was passiert und ich finde mal eine Entschuligung angebracht von denen!!! So langsam fühlt man sich ja wie getrettendes Freiwild ... einfach unmöglich, das Ganze!! Ich will doch nur wieder Internet haben und das ohne ständigen Absturz!!!

      Ganz lieben Dank für dein Kommi und ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
    2. Ob du Internet haben willst, ist denen doch egal. DIE haben ja Internet ;)
      Gute Nerven weiterhin!!!!

      Lg

      Löschen
    3. Danke und gute Nerven könnte ich echt rudelweise gebrauchen ...lach...

      Liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  6. Tja, was soll man dazu sagen!? Die lügen dreist, sind unfähig und es schert sie einen Dreck, ob sie Service bieten. Bei uns hat es über ein Jahr gedauert, bis sich mal etwas in Sachen Internet tat - Ausreden um Ausreden. Inzwischen haben wir technisch den Stand von vor wasweißichwievielen Jahren in Sachen Geschwindigkeit, zahlen deshalb zwar weniger, weil keine Aussicht auf Besserung besteht. Läuft ja leider alles über diese Id**ten von der Telekom - egal bei welchem Anbieter man ist.

    Ich drücke Euch mal ganz fest die Daumen. LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      was soll ich dazu noch sagen .... alles wäre nicht jugendfrei :-(

      Deine Geschichte klingt ja noch schrecklicher als meine!!! Über Jahre!!! Das ist ja ein Ding und kaum tragbar ... Was ist bloß los....

      Danke für dein Kommentar und fürs Daumen drücken :-)
      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen