Freitag, 7. November 2014

BÜCHERPOST

Hallo meine Buchstabenfreunde,

ihr kennt das ja alle, man sieht ein Cover und denkt WAHNSINN! Genauso erging es mir mit dem Buch, was ich euch heute zeigen möchte. Ich habe es gesehen und gedacht: "JA, das will ich lesen!" Dass der Inhalt auch noch so vielversprechend klang, ist natürlich noch ein super Bonus obenauf ...lach... So durfte also dieses Buch bei mir einziehen und ich bin schon sehr gespannt, da es doch schon sehr unterschiedliche Meinungen dazugibt. Ganz lieben Dank an den cbt Verlag für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar. Und hier ist mein neuster Buchschatz:

 
Teardrop
Band 1
Verlag: cbt

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen? 


Na, welcher Kater passt am besten zum Buch? Genau der Bücherkater ...lach... Natürlich ging es nicht ohne Zickerei :-)




Henry mein Plüschbärchen ♥♥



Wer von euch kennt den das Buch? Wer hat es schon gelesen? Wem hat es gut gefallen und wem nicht? Bei wem steht es auch auf der Wunschliste? Und wer ist auch so vom Cover verzaubert? Ich mag ja melancholische Geschichten und hoffe hier sehr, dass es meinen Nerv gut treffen wird. Ach, ich bin sehr gespannt :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, momentan keine Träne verlierende, Sharon

Kommentare:

  1. Servus, Inga.
    Das mit der nie zu weinenden Träne klingt nach märchenhafter Motivation, oder aber nach emotionaler Drangsalierung - mütterlicherseits. Da sich für die Story allerdings wieder zwei unterschiedliche Jungs warmlaufen, ist es also die YA-Sicht des drame d'amour.
    Gern beliebtes Thema, weil eben jede neue Generation ihre eigenen Erfahrungen finden will.

    Henrys Blick scheint zu verkünden, er habe eine sehr gepflegte Vorderpfote!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Robert,

      herrlich... Drangsalierung mütterlicherseits ...herrlich!!! Ja es wird bestimmt wieder so eine Geschichte sein, aber es heißt ja nicht, das sie nicht gut ist... lassen wir uns doch einfach mal überraschen :-) Deine Weitsicht macht mir schon machmal Angst, aber du hast recht, jeder braucht so seine Heldengeschichten und wir zwei mögen die Klassiker noch dazu, oder ;-)

      Nicht nur seine Vorderpfote ist gepflegt, du solltest erst die anderen sehen, ich werde ihn mal fragen, ob er die auch in die Kamera halten möchte ...hihi...

      Hab noch einen schönen Abend
      Inga

      Löschen