Mittwoch, 26. November 2014

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Lesebegeisterten,

ich bin mal wieder fündig geworden, und zwar auf ein Buch mit einem ziemlich genialen Titel. Zumindest hoffe ich, dass ihr das auch so seht ...lach... Das Cover ist jetzt nicht unbedingt sehr auffällig und nicht so besonders schick, aber es scheint zum Inhalt zu passen und das ist ja bekanntlich die Hauptsache. Genau der Inhalt, hat mich angezogen und ich bin einfach neugierig, wie die Herren der Schöpfung in Bilder kommen, aber bevor ihr mit gerunzelter Stirn fragt ... "Was?" Kommt mal das Buch:
 

Die Galerie der verschundenen Ehemänner
Verlag: Kindler
Erscheinungsdatum: 28.11.2015

 
EINE FRAU TRITT IN ERSCHEINUNG.

Als Juliet Montagues Ehemann einfach verschwindet, geschieht ihr beinahe dasselbe. Für ihre konservative jüdische Gemeinde in einem Londoner Vorort ist sie, die verlassene Frau, eine aguna und damit unsichtbar. Juliet gibt ihr Bestes, um den Regeln zu entsprechen und den Alltag mit ihren beiden Kindern zu meistern, aber dann, an ihrem dreißigsten Geburtstag, tut sie etwas Unvorhergesehenes: Statt des Kühlschranks, auf den sie lange gespart hat, kauft sie sich spontan ein Gemälde ihrer selbst. Schritt für Schritt befreit sie sich aus ihrem beengenden Umfeld und taucht ein in die schillernde Kunstwelt Londons. Dann stößt sie auf eine Spur ihres Ehemanns …



Klingt doch nach guter und interessanter Unterhaltung oder? Übrigens ist die Autorin auch keine Unbekannte, auch wenn ich noch nix von ihr gelesen habe. Sie ist für die Werke wie "Als die Liebe zu Elise kam" und "Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand" verantwortlich, und diese stehen sogar auf meiner Wunschliste ...hehehe... wenn das mal kein Zeichen ist. Also was sagt ihr? Schon aufgefallen? Hat schon wer was von ihr gelesen? Mögt ihr auch solche Geschichten? Oder eher nicht? Ich bin gespannt, was ihr sagen werdet ... :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, sich Jack als Gemälde vorstellende, Sharon

Kommentare:

  1. Das Cover erinnert mich ein wenig "Ein Buchladen zum Verlieben" von Katarina Bivald... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caroline,

      du hast Recht, das Cover erinnert an den Buchladen, aber hier geht es ja um Gemälde ...lach...
      Ich muss den Buchladen noch lesen ...AAAAAAHHHHHHHHHHH....

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen