Donnerstag, 20. November 2014

Rezension: Tahereh Mafi * Ich brenne für dich

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten   
Verlag: Goldmann      
ISBN-13: 978-3442313051 
Preis: 16,99 EUR    
E-Book: 13,99 EUR   
Reihe: 3. Teil    
Erscheinungsdatum: September 2014
 
 
 
 
Inhalt:
Juliette hat es überlebt, aber die Schlacht wurde verloren. Das Reestablishment hat gewonnen, Omega Point ist zerstört und wo ihre Freunde sind, oder wer noch lebt, ist völlig im unklaren. Juliette fühlt sich allein und ist bei der einzigen Person untergekommen, von der sie nicht weiß, was sie halten soll, Warner. Nach allem, was sie durchgemacht hat, ist sie aber auch aufgewacht und weiß eins, sie will kämpfen, für sich, für die Rebellen, für Sektor 45 und wer kann ihr da besser helfen als der Kommander höchstpersönlich. Juliette muss Warner vertrauen und ist auf seine Hilfe angewiesen, aber meint er es auch wirklich ehrlich? Kann sie dieses Wagnis eingehen? Und was ist mit ihren eigenen Gefühlen los? 
 
Meinung:
Hier ist also der Abschlussband dieser außergewöhnlichen Trilogie und inmgroßen und ganzen bin ich auch recht zufrieden damit. Allerdings habe ich so kleine Dinge, dir mir nicht ganz so gut gefallen haben, das ist aber jetzt meckern auf hohem Niveau und hat mir das Lesevergnügen auch nicht kaputtgemacht, aber ich finde bei den starken Vorbänden, ist dieser ein bisschen blass geblieben.
Juliette ist also jetzt bei Warner und steht endlich zu ihren Fähigkeiten und erblüht zur Kämpferin. Keine Verstecke mehr, keine Angst mehr und endlich sie selbst sein. Unterstützung findet sie ausgerechnet bei den einen, der ihr zu Anfang das Leben so schwer gemacht hat. Nur dass sie diesmal hinter die Fassade schauen darf und einige Überraschungen erlebt. So wird er von, dem sie am meisten hasste, zu ihren Verbündeten, der für sie so einiges in kauf nimmt. Außerdem findet sie durch seine Hilfe auch Überlebende wieder und bei einigen ist die Freude sehr groß. Auch Adam ist unter ihnen und Juliette ist mehr als erleichtert ihn wieder zusehen, allerdings haben sich beide verändert und ihre Gefühle sind nicht mehr ganz so klar. Das große Gefühlskarussell dreht sich wieder und es gibt so einige Entscheidungen, die einige Leser glücklich machen und andere eben nicht. Ist ja immer so, wenn es drei Personen betrifft, ich muss gestehen, ich war sehr zufrieden und ich kann gut damit leben. Allerdings fand ich einige Entwicklungen ein bisschen unschön und ich weiß nicht, ob man diese Figur so extrem verdrehen musste, um die andere besser da stehen zu lassen. Das hatte mich ein bisschen verwirrt, da das für mich nicht nötig war. Diese Autorin hat so einen tollen Schreibstil, das hätte sie für mich anders lösen können.
Das andere, was mich ein bisschen unschlüssig zurückgelassen hat, war der große Aufstand gegen das grausame Regime, das ging mir zu schnell. Ganz ehrlich in anderen Trilogien überschlagen sich die Ereignisse und es geht richtig zur Sache, aber hier waren das wenige Seiten und dann Schluss. Die Konzentration ist hier wirklich bei den drei Hauptdarstellern und der tollen Erzählweise der Autorin geblieben. Ich meine, ich fand das ganz großartig und ich liebe diese Trilogie, aber ich hatte mir da ein bisschen mehr versprochen und für mich ist das Ende auch ein bisschen ein Anfang, man könnte da gut und gerne noch was schreiben, vielleicht kommt da ja noch was.
In Großen und Ganzen ist das wirklich eine Geschichte gewesen, die mich umgehauen hat, diese drei Bände mit ihren Zusatzgeschichten habe ich nicht gelesen, sondern inhaliert und das, obwohl ich sie gar nicht erst lesen wollte. Die Art wie die Autorin Gefühle beschreibt, ist einfach unglaublich und einfach der Hammer und genau das ist das Besondere, das was heraussticht. Dann hat sie einfach sehr interessante Figuren geschaffen und jedem von ihnen Kräfte gegeben, die einfach das Ganze nochmals toppten. Die Liebesgeschichte war für mich aber wirklich der Knaller, hier hat sie einen so oft nochmals überlegen lassen, neue Wendungen und Sichten eingebaut, das man wirklich mitgefiebert hatte, wer es denn nun am Ende sein wird. Wirklich eine tolle Reihe und ich hatte wirklich so viel Spaß damit, sie wird in meinem Regal einen Ehrenplatz bekommen.
 
Henry und ich haben den letzten Teil genossen und sind trotz der kleinen Mängel sehr zufrieden, so gibt es vier Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________
 
Über die Autorin:

Tahereh Mafi ist 26 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt "Ich fürchte mich nicht" eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm. "Rette mich vor dir" ist der heiß ersehnte zweite Band der Trilogie um Juliette. 


Weitere Teile:
 
http://www.buchhaus-sternverlag.de/appDE/nav_product.php?product=O9783442313013&ORIGIN_PRO=OFS&ORIGIN_PRO=OFS

    1. Teil Rezension / 2. Teil Rezension

Zusatzbände:

http://www.amazon.de/Zerst%C3%B6re-mich-Roman-Tahereh-Mafi-ebook/dp/B00DYRURCW/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1409404214&sr=1-1&keywords=zerst%C3%B6re+michhttp://www.amazon.de/Vernichte-mich-Roman-Tahereh-Mafi-ebook/dp/B00KG69HIY/ref=pd_sim_b_1?ie=UTF8&refRID=0V7X3T09TF99XT7XFM3C
   
Warner Rezension / Adam Rezension
                                      
Nur als E-Book erhältlich!

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für das wunderbare Rezensionsexemplar. 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen