Mittwoch, 21. Januar 2015

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Buchsucher,

ich hab da mal wieder was gefunden ...hihi...  was unglaublich poetisch und märchenhaft klingt. Diese Autorin ist mir schon letztes Jahr ins Auge gefallen mit ihren Roman "Seeherzen", nur leider habe ich es noch nicht geschafft diesen zu lesen und schon erscheint schon ein neuer Roman von ihr. Diesmal nimmt sie sich eines Märchens an und lässt ihre Figuren lernen, das man mit den Guten, wie auch mit den Bösen parallel leben kann. Ich zeig das Buch mal hier:
 

Ligas Welt
Verlag: Rowohlt
Erscheinungsdatum: 30.01.2015

Nach den erlittenen Grausamkeiten ihres Vaters und der jungen Männer aus der Stadt flüchtet sich Liga in eine Parallelwelt. Dort, in ihrem friedlichen Häuschen im Wald, zieht sie ihre beiden Töchter Branza und Urdda auf. Doch die Wirklichkeit kann nicht für immer verdrängt werden: Verzauberte Bären und ein gieriger Zwerg dringen in ihre Welt ein, und Urddas Neugierde zwingt Liga schließlich, in die Realität zurückzukehren. Doch können Liga und ihre Töchter in einer Welt bestehen, in der Schönes und Schreckliches nebeneinander existieren?

 
Was sagt ihr zum Buch? Könnt ihr das Märchen erahnen? Wer hat den ihren ersten Roman gelesen? Wer mag auch solche Bücher, wo Märchen neu interpretiert werden? Ich bin wie immer mächtig gespannt und habe ein Buch mehr auf der Wunschliste ...lach... ich hoffe ihr auch ;-)

Ganz liebe Grüße
Eure, ins Märchenland hinausziehende, Sharon
 

Kommentare:

  1. Hallo, Ich kenne ihre Bücher leider auch nicht. Das aktuelle Buch klingt aber nach Schneewittchen. Sag mal Bescheid, wenn du es gelesen hast. Das klingt nach einem Wunschlistenbuch... und ein bisschen nach Schneewittchen.
    LG,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      das Märchen was dahinter steckt, ist eigentlich "Schneeweißchen und Rosenrot" und klar sage ich dir gern bescheid, aber wann ich es mir kaufe und lesen werde, ist noch ein bisschen in unklaren ...lach... du kennst das ja, der Lesestoff geht mir nicht so schnell aus ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Ich liebe Märchenadaptionen und "Schneeweißchen und Rosenrot" sind vielleicht noch nicht ganz so oft "verwurstet" worden. :-) Danke für den Tipp!

    LG,
    die Tintenelfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tintenelfe,

      ich mag auch Bücher mit Märchenhintergrund und bin sehr gespannt wie sie es umsetzten mag! Und du hast so Recht, "Scheeweißchen und Rosenrot" sind noch nicht so oft in Buchform missbraucht wurden ...lach... Und gerne für den Tipp ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen