Montag, 13. April 2015

BÜCHERPOST

Hallo meine Buchschatzfinder,

ich mag ja auch ab und zu einen Thriller lesen und bin da glaube ich schon ein bisschen eigen, was für einen Thriller. Bei mir muss es nicht unbedingt der schrecklichste Serienmörder sein und ich muss auch nicht die blutigsten Fälle haben, ich mag es lieber in die Abgründe der menschlichen Psyche zugucken und das ist ja oft heftig genug. Nach diesen Kriterien wurde ich gefragt und bekam direkt ein Buch vorgeschlagen, was mir auch noch zusagte und nun darf ich es in den Händen halten und es kribbelt mir in den Fingerspitzen ...lach... Ist doch ein gutes Zeichen, oder? Ganz lieben Dank an den Dumont Verlag für dieses extrem interessante Rezensionsexemplar. Und TADAAAA hier ist mein Buchschatz:

 
Das Labyrinth
Verlag: Dumont
Erscheinungdatum: 20. Mai 2015

Martin und Åsa Horn sind so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass für ihre elfjährige Tochter Magda kaum Aufmerksamkeit übrig bleibt. Als Magda plötzlich vermisst wird und der Verdacht die Eltern trifft, begeben sie sich auf eine nervenaufreibende Spurensuche – ebenso wie Tom, Martins loyaler Kollege, und die Schulkrankenschwester Katja, die vor Magdas Verschwinden Narben und blaue Flecken am Körper des Mädchens entdeckt hatte. Vier unzuverlässige Erzählerstimmen entführen den Leser in ein Labyrinth aus Schuldbekenntnissen und Indizien. Immer neue Irrwege tun sich auf, bis am Schluss eine überraschende Entdeckung wartet …


Klingt nach Herzrasen und Nägelkauen, oder? Schoko sieht dem natürlich recht entspannend entgegen ...


 Schokomann ♥♥


Was sagt ihr zum Buch? Interessante Thematik und eine wirklich aufwirbelnde Schuld suchen? Oder ist für euch schon alles klar? Wer hat das Buch auch schon entdeckt? Bei wem steht es auf der Wunschliste? Ich glaube ich muss dem Kribbeln bald nachgehen ...

Ganz liebe Grüße
Eure, nach dem richtigen Pfad suchende, Sharon

Kommentare:

  1. Hallöchen Liebes,
    das klingt wirklich nach einem nervenaufreibenden Buch, aber es kann auch das Gegenteil sein. Manchmal sind solche Geschichten unheimlich laaangweilig geschrieben.
    Ich bin gespannt was am Ende zutreffen wird. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Lotta,

      da sagst du was, es ist eine 50 zu 50 Chance, aber hoffen wir doch einfach mal auf das Beste! Also ich bin mega gespannt. Ich muss gestehen, wenn es gut geschrieben ist, darf es sich auch bei der Entwicklung ruhig Zeit lassen ...lach... warten wir es einfach ab ;-)

      Danke für deinen Kommentar, machen mich sehr glücklich
      Deine Sharon

      Löschen