Freitag, 8. Mai 2015

BÜCHERPOST

Hallo meine Romantikleser,

da flattert doch ein Wunschbuch in meine Hände und ich freu mich wie Bolle. Zum ersten Mal werde ich eine Geschichte nochmals lesen, bloß aus der Sicht des männlichen Hauptcharakters und ich bin ja gespannt, wie mir das gefallen wird, den ich mochte ihn ja so gern. Ganz lieben Dank an den Blanvalet Verlag für dieses wunderbare Rezensionsexemplar. Und hier ist mein Neuzugang: 

   
Einfach für dich
Verlag: Blanvalet
2. Band oder besser Lucas Geschichte 
Leseprobe? Kaufen?

Früher war Landon Maxfields Leben perfekt. Vor ihm lag eine wunderbare Zukunft – bis eine Tragödie seine Familie zerstörte. Seitdem hat er vor allem eines verloren: die Hoffnung. Doch als er am College Jacqueline begegnet, wünscht er sich plötzlich, immer für sie da zu sein. Auch wenn er damit alle Regeln bricht, verliebt er sich in sie. Und er weiß: Um mit Jacqueline zusammenzusein würde er alles wagen – sogar der Vergangenheit ins Auge zu sehen …





Was wird er uns alles erzählen? Henry und ich freuen uns schon ...

Mein kleiner Bücherkater ♥♥


Wer wird auch seine Geschichte lesen? Wie steht ihr dazu überhaupt zweimal das gleich zu lesen, nur eben aus beiden Sichten? Ist das nötig? Wäre es nicht besser, beide direkt im gleichen Buch zu Wort kommen zu lassen? Ich bin trotzdem gespannt und freu mich auf eine Wiederholung ;-)

Ganz liebe Grüße
Eure, gerne mal was Neues ausprobierende, Sharon

Kommentare:

  1. Aloha, Inga.
    Wann immer sich Menschen lieben, so kommt die Kommunikation auf Hochtouren. Quasi ein Vergleich & Abgleich der Wellenlängen, bis hin zum Olfaktorischen; "sich riechen können" ist ja nicht nur so ein Sprichwort.
    Somit ist der Reiz eines Perspektivwechsels in einer Liebesgeschichte von besonderer Intensität, weil bekanntlich jeder einzelne Mensch sein eigener Erfahrungskosmos ist. Die Sache mit "dem Aufe des Betrachter" - wieder ein passender Sinnspruch.

    Henry versucht sich scheinbar im method acting, als wählender Bücherwurm...

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robert,

      Aloha klingt so nach Urlaubsstimmung ...lach... also ich hätte da jetzt nix dagegen ;-)

      Also ich bin gespannt wie es mir gefallen wird, da es ja trotzdem die gleiche Geschichte ist, aber ich mochte ihn schon aus ihrer Sicht so gern! Ich lass mich also überraschen ob mir so ein literarischer Sichtwechsel in Form von noch einen Band gefallen wird ... Ich werde natürlich berichten ...hihi...

      Henry wollte nur nochmals auf den vorgänger Teil verweisen ;-)

      Hab einen schönen Sonntag
      Inga

      Löschen