Mittwoch, 29. Juli 2015

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Buchentdecker,

ich bin da mal über eine Geschichte gestolpert, die genau in mein Beuteschema passt! Nämlich ein Thriller, dieser spielt in Berlin und ein Japaner mit tödlicher Mission treibt dort sein Unwesen, ich bin fasziniert und direkt angesprochen. Ja, so was mag ich gern mal wieder lesen und hoffe, dass die Kommissarin dazu noch eine toughe Frau ist. Vom Autor selber habe ich auch schon ein Buch gelesen, was ich noch gut in Erinnerung habe, also spricht alles, für ein klasse Leseabenteuer und hier mal das Buch:

 
Der Arm des Kraken
Verlag: Luchterhand
Erscheinungsdatum: 17.08.2015

Die Kommissarin und der Samurai
Seit fünfzehn Jahren ist Annegret Bartsch Kommissarin im Vietnamdezernat der Berliner Polizei – seit zehn Jahren hat sie niemanden mehr vor Gericht gebracht. Während der Job sie zunehmend frustriert, wachsen zugleich die Spannungen zu Hause. Ihr Mann entpuppt sich als nörgelnder Eigenbrötler, die 8-jährige Tochter Lizzie geht ihr zunehmend auf die Nerven. Als der Japaner Yuki O. erschossen im Teich einer Parkanlage aufgefunden wird, steht Annegret Bartsch zunächst vor einem Rätsel. Vieles deutet darauf hin, daß Yuki O. zur japanischen Yakuza gehört hat und mit den Clans der vietnamesischen Mafia aneinandergeraten ist. Ihre Ermittlungen führen die Kommissarin in ein Labyrinth von vietnamesischen Gastronomiebetrieben, Import-Export-Firmen, Lebensmittelhandlungen und Blumenläden. Doch mit wem sie auch spricht: Überall stößt sie auf eine Mauer des Schweigens.
Zur selben Zeit wird der Japaner Fumio Onishi von seiner Yakuza-Organisation nach Berlin beordert, um Yuki O.s Tod aufzuklären und Vergeltung zu üben. Fumio Onishi ist ein Meister im Handwerk des Tötens und sieht sich doch nicht als eiskalten Killer, sondern als Erbe japanischer Traditionen, wie sie die Samurai der alten Zeit verkörpert haben. Bald schon zieht er eine Blutspur durch die vietnamesische Parallelgesellschaft im Prenzlauer Berg. Schließlich versucht Annegret Bartsch, ihm mit Hilfe eines vietnamesischen Kontaktmanns eine Falle zu stellen …



Na was sagt ihr zum Buch? Mal was anderes? Wächst eure Wunschliste jetzt auch? Oder habt ihr es sogar schon stehen? Wer mag auch diese Mischung aus japanischer Kultur und Ehre? Findet ihr den Spielort Berlin okay? Ach, ich bin neugierig auf die Umsetzung und halte es gut im Auge ;-)

Ganz liebe Grüße
Eure, sich wieder den Samurai zuwendende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen