Donnerstag, 16. Juli 2015

Rezension: Samantha Young * Hero

Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Ullstein 
ISBN-13: 978-3548287492
Preis: 9,99 EUR
E-Book: 8,99 EUR 
Reihe: 1/1  
Erscheinungsdatum: Juni 2015
Übersetzer: Sybille Uplegger


Leseprobe? Kaufen? 


Inhalt:
Nach dem Tod ihrer Mutter ist es für Alexa schwer, in den Alltag zurückzukehren. Sie ist immer noch schwer belastet von den Geheimnissen und den Lasten aus der Vergangenheit ihrer Eltern und weiß einfach nicht, wie sie damit am vernünftigsten umgehen soll. Als sie dann auch noch an ihren ersten Arbeitstag auf den Mann trifft, dessen Familie durch ihre zerstört wurde, ist es um sie geschehen und sie möchte sich bei ihm entschuldigen. Aber ein Mann wie Caine Carraway, der für seinen Erfolg ziemlich weit geht, will von dieser jungen Assistentin keine Entschuldigung hören. Sein Interesse für diese junge hübsche Frau wurde sofort ihm Keim erstickt und er sorgt dafür, dass sie ihren Job verliert. Womit er allerdings nicht gerechnet hat, ist, dass sie bei ihm auf der Matte steht und was ihn selber überrascht, er stellt sie als seine Assistentin ein, um ihr einfach das Leben zur Hölle zu machen. Allerdings hat er das ohne Alexa ausgemacht und sie lässt sich alles andere als von ihm einschüchtern. Je näher sie sich kommen um so mehr verwischen die Grenzen aus Schuld und Vergebung und trotzdem darf es nicht sein, denn auch Caine hat seine Geheimnisse. Kann aus den Beiden trotzdem ein Liebespaar werden? Was verbirgt sich hinter Caine? Was genau sucht Alexa? Und welche Schatten aus der Vergangenheit werden sie einholen?

Meinung:
Was soll ich sagen, ich mag die Bücher von Samantha Young einfach total gern, ich bekomme genau das was ich mir gewünscht habe und somit wunderbar vergnügliche Lesestunden. Sie ist einfach eine der Queens der Liebesromane und das sie selbst bei der Geschichte riesigen Spaß hatte, merkt man auf jeder Seite.
So werden wir am Anfang direkt in die Probleme von Alexa Holland hineingeworfen und wirklich leicht hat sie es nicht. Von ihrem Vater mehr als enttäuscht, denn seine Fehler sind einfach nicht tragbar. Von ihrer Mutter fühlte sie sich verlassen, da sie sich nicht so geliebt fühlt, wie es eigentlich sein soll und von der großen Familie ausgeschlossen, da ja keiner wissen darf, dass Papa Holland ein schlimmer Finger war und sie die Frucht daraus ist. Das alles stärkt nicht unbedingt Alexas Selbstbewusstsein und trotzdem ist sie gut im Job und geht darin auf. Bis an den Tag wo ihr Caine Carraway begegnet. Ich mochte Alexa von der ersten Seite an, ein bisschen naiv ist sie schon, aber auch eine Kämpferin und sie gibt nicht auf, das machte sie mir umso sympathischer. Klar erfüllt sie ganz und gar ihre Rolle und entspricht den typischen Romanvorlagen, aber sie hatte das gewisse Etwas, was jedes Mädchen mitleiden lässt.
Caine Carraway ist natürlich der sexy erfolgreiche Mann, der einen zum Schmelzen bringt. Er spielt zu Anfang den undurchschaubaren und herrischen Boss, der es einfach liebt, seine Assistentin in den Wahnsinn zu treiben. Aber schnell merken wir auch, das er mit seiner Art einfach versucht, sich selbst zu schützen, denn diese Frau geht ihn mehr als nur unter die Haut. Er spürt, dass er sich ernsthaft verlieben könnte, aber das will er um jeden Preis verhindern, denn mit so einem Mann wie ihm gibt man sich sonst nicht ab, glaubt er zumindest. Genau diese Ungereimtheit bei ihm, bringt uns Leser echt um den Verstand, weil er ja nicht darüber spricht und wir uns immer Fragen, was hat der Mann für ein Problem! Ganz stark fand ich aber, dass die Autorin ihn nicht verweichlicht hat und Caine seiner Anfangsrolle, trotz Entwicklung treu geblieben ist.
So fiebern wir richtig mit, genießen das ständige Hin und Her, schmelzen bei den körperlichen Szenen dahin. Es ist wie immer ein Auf und Ab der Gefühle und ich fand es großartig umgesetzt. Liebe im Büro ist ja doch so faszinierend. Was für mich nicht unbedingt hätte sein gemusst, waren die Crime-Elemente. Samantha Young wollte wohl hier ein bisschen was Neues ausprobieren und Abwechslung zu ihren anderen Büchern schaffen, aber für mich war es einen Hauch zu viel des Guten. So wurde es ein bisschen zur Soap und mit dem Ende hat sie noch ein extremes Happy happy End draufgelegt.
Keine Frage ich mochte diesen Standalone Roman von Samantha Young sehr gern, ein bisschen weniger wäre für mich hier mehr gewesen, aber ich habe dieses Paar sehr in mein Herz geschlossen und könnte glatt noch mehr aus Boston und der Welt von Alexa und Caine vertragen. Eine wunderbare Liebesgeschichte eingebettet in tollen Szenen und mit viel Gefühl, perfekt für die schönen Lesestunden, aber Vorsicht, einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören...
 
Henry und ich lieben die Geschichten von dieser Autorin und hatten wieder jede Menge Spaß, so muss es vier Bücherpunkte geben:

___________________________________________________________________________
  
Über die Autorin: 


Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Seit der Veröffentlichung von »Dublin Street« und »London Road«, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsene, stürmt sie die internationalen Bestsellerlisten.

Quelle: Ullstein Verlag 


Vielen lieben Dank an den Ullstein Verlag für das  Rezensionsexemplar. 

Kommentare:

  1. Ich bin ja auch ein riesen Fan von Samantha Young, aber zu dem Buch hier bisher noch nicht gekommen. Es schlummert aber schon brav auf meinem Reader :D Vielleicht schnappe ich es mir Sonntag endlich mal. Klingt auf jedenfall perfekt für eine lange Zugfahrt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo CasusAngelus,

      das klingt nach der perfekten Sonntagsbegleitung :-) Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim lesen und vorsicht, nicht das du deine Haltestelle übersiehst ...hihi...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Hab noch nie was von Ihr gelesen. Vielleicht sollte ich mal... Danke für Deinen Tipp!

    sommerliche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Lenchen,

      herzlich Willkommen bei den Cats und mir, ich freu mich wirklich sehr :-)
      Also ich mag einfach ihre Geschichten und ihren Still zu erzählen, vielleicht gefällt es dir ja auch ... probier es einfach und schöne Lesestunden! Es ist immer toll, wenn man Tipps geben kann ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen