Montag, 24. August 2015

BÜCHERPOST

Hallo meine lieben Bücherfresser,

es gibt Bücher, die findet man erst auf dem zweiten Blick! So ist es mir mit diesem hier ergangen. Aber das Thema finde ich so reizend, das es direkt auf meiner Wunschliste gelandet ist. Was möchte man als Kind nie wissen? Genau, das intim Leben der Eltern! Diese machen sogar ein Buch daraus und wie lebt man als Kind damit? Kann man da noch normale Erfahrungen machen? Ich finde das Thema unglaublich spannend und der Verlag sah es auch so und jetzt darf ich es sogar lesen :-) Ganz lieben Dank an den Dumont Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Tja, und hier ist der Buchschatz:
 

Die Stellung
Verlag: Dumont
Erscheinungsdatum: 26.08.2015

Was ist noch peinlicher als die eigenen Eltern beim Sex? Wenn die ganze Welt ihnen dabei zusieht …

Mitte der Siebziger erschüttert ein Buch die amerikanische Öffentlichkeit: Der Sex-Ratgeber ›Pleasuring. Die Reise eines Paares zur Erfüllung‹ ist in aller Munde. Ungünstig nur, dass die Autoren, das Ehepaar Mellow, vier minderjährige Kinder haben. Die müssen sich nun damit auseinandersetzen, dass Vater und Mutter in aller Öffentlichkeit ihr tabuloses Liebesleben beschreiben. Und das Schlimmste: Das Buch zeigt sie auch noch in sehr detailreichen Zeichnungen – in jeder nur denkbaren Stellung. Während die Ehe der Eltern den Bach runtergeht, versuchen die Kinder irgendwie mit diesem Gipfel der Peinlichkeit klarzukommen. Denn ›Pleasuring‹ wird zu einem Buch, das jeder, wirklich jeder kennt und das die Mellow-Geschwister ihr Leben lang begleiten wird …



Bei so einem Buch muss der Chef ran ...






 Er ist einfach eine Persönlichkeit ♥♥


Was sagt ihr zum Buch? Hat es sonst schon jemand in den Händen? Steht es auf euren Wunschlisten? Was sagt ihr zum Thema? Kennt ihr das auch? Also, ich wollte es nie wissen, es ist zwar die natürlichste Sache der Welt, aber bei den eigenen Eltern möchte man es einfach nicht. Was bin ich neugierig, wie diese Kinder damit umgehen müssen ...

Ganz liebe Grüße
Eure interessierte Sharon

Kommentare:

  1. Hallo Sharon,
    das klingt ja ziemlich interessant und mal nach was ganz anderem.
    Ich packe es mir gleich mal auf die Wunschliste.
    Viel Spaß beim Lesen.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sophie,

      das fand ich auch und deshalb mag ich es unbedingt lesen, ich glaube es muss bald ran ...lach... und ich fühle mich ja so gar nicht schuldig, das deine Wunschliste wächst ...hihi...

      Dankeschön und ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Hoi, Inga
    Dem Schnitt der amerikanischen Gesellschaft wird ja ein eher verausgabend verklemmtes Verhältnis zur öffentlichen Erwähnung des Sex nachgesagt. Dies geht mancherorts gar soweit, daß gegen den Aufklärungsunterricht an Schulen Protest eingelegt wird. Frei nach der Paranoia, die lieben Kinder würden danach übereinander herfallen. Die Erwähnung der Existenz körperlicher Liebe würde deren Unschuld rauben.
    Über derartige Verklemmtheiten kann man/frau nur Köpfe schütteln - aber in der Weltsicht einiger Gruppierungen sind wir Europäer eh alle Bewohner der Städte Sodom & Gomora.

    Das andere Extrem - Eigenkoitales in der publizierten Öffentlichkeit - ist dann aber auch kein sonderlicher Geniestreich der Eltern. Schlußendlich hat jeder Mensch ein Recht auf eine persönlich geschützte Intimsphäre. Auch Kinder.

    Von daher ist der Roman mit nicht wenigen interessierenden Aspekten ausgestattet. Sieh mich Deiner Rezi harrend.

    Heute erschien ja das Debüt von Kai-Eric Fitzner, "Willkommen im Meer" nochmals - in einem renomierten Verlag. :-)
    Habe mir natürlich einige Exemplare geordert.

    Dem Chef fällt offenbar zum Buchtitel nur Windschiefe ein...

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Robert,

      ich bin wieder on! Aber ich muss gestehen so richtig gepackt hat es mich nicht und deshalb wird es nicht ganz so viel wie früher hier geben ...lach... aber trotzdem ausreichend um zu plaudern :-)

      Ach die Amis sind doch die Schlimmsten. Zum einen sieht man in jeden Film nur noch nackte Haut und dann wiederrum so ein Stuss von wegen SEX ist eine Sünde!! Die sind einfach extrem und Scheinheilig ...

      Aber das Thema ist trotzdem sehr interessant und ich werde mein bestes geben und es so bald wie möglich verschlingen ...lach... aber bis dahin musst du dich mit ganz vielen anderen Rezis trösten ...lach..

      Stimmt, ich habe es letztens bei Bloggern gesehen und dachte schon, das kennst du doch ...lach... Freu mich für den Autor, so ein Verlag ist auch was Feines.

      Der Chef ist ein super Model und so muss das sein ...lach... ich habe ihn geärgert, dafür macht er sich doch sehr fesch ...lach...

      Ganz liebe Grüße
      Inga

      Löschen
  3. Liebe Sharon,
    das Buch ist hier und da mal aufgetaucht und erst hier weiß ich nun worum es dabei geht :D Haha! Also ich fänds ganz interessant dieses Buch zu lesen, vor allem wegen des Themas schon.
    Vielleicht nehm ichs mir bald aus der Buchhandlung mit!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      das ist ja schön, das ich hier für "Aufklärung" sorgen konnte ...hihi....
      Ich fand dieses Thema auch sehr interessant und wenn ich so an meine Eltern denke, nein, ich will es immer noch nicht wissen ...lach...
      Freu mich, wenn es dich auch zum Lesen bringt :-)

      Liebste Grüße zurück
      Sharon

      Löschen