Mittwoch, 5. August 2015

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Buchseitenumblätterer,

diese Neuerscheinung hat mich wirklich überrascht und deshalb muss ich sie einfach mal bringen. Die Millennium-Trilogie von Stieg Larsson hat ja damals schon für mächtig Wirbel gesorgt und die Verfilmungen haben zur Bekanntheit ja noch mächtig beigetragen. Ursprünglich hatte der Autor diese Reihe auf zehn Bände angesetzt, aber bevor es überhaupt losging, ist er verstorben. Nach seinem Tod wurden die ersten drei Bände als Trilogie veröffentlicht und zu einem mega Erfolg. Band vier wurde wohl schon zu drei viertel von Herrn Larsson geschrieben und es gab Exposés bis zum sechsten Band. Die Familie (Vater und Bruder) wollten diese Arbeiten einem anderen Autor übergeben, damit das Werk weitergeführt werden kann, aber die Lebensgefährtin des Autors rückte den Laptop nicht raus, weil es nicht im Sinne und Wunsch vom Stieg Larsson gewesen wäre. Natürlich ging das alles vor Gericht und siehe da, eine Partei hat wohl gewonnen, denn es gibt einen vierten Band:
 

Verschwörung
4. Teil der Millenium-Reihe
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 27.08.2015

Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist haben Millionen Leser begeistert. Weltweit erstürmte die Millennium-Trilogie die Bestsellerlisten und sprengte mit mehr als 80 Millionen verkauften Exemplaren alle Dimensionen. Ein Welterfolg, der seinesgleichen sucht. Nun geht die Geschichte weiter.








Der Verlag hält sich mit Informationen ja mächtig bedeckt, denn diese Inhaltsangabe ist ein Witz ...hihi... Mir ist schon klar, dass man die Spannung bewahren möchte, aber ein bisschen mehr könnte doch schon drin sein, oder? Außerdem finde ich es echt mal wieder Schade, das es einen Coverwechsel gibt. Sprich alle Bücher bekommen ein neues Kleid, natürlich die Taschenbücher auch. Ich habe die Trilogie in Schuberform und muss gestehen, dass ich sie noch nicht gelesen habe, sondern erst angetan war, als ich Daniel Craig über die Kinoleinwand hüpfen sah. Aber ich habe es immer noch fest vor! Ob ich allerdings diesem neuen eine Chance gebe, da bin ich noch überfragt. Was meint denn ihr? Wie seht ihr das denn, mit dem weiterführen? Ob es der Familie nur um Profit geht? Kann man überhaupt in diese große Fußstapfen treten? Und wird er sich den weiteren Teilen auch annehmen? Ich bin gespannt, was ihr dazu meint ....

Ganz liebe Grüße
Eure, sich nicht schlüssig darüber seihende, Sharon

Kommentare:

  1. Hu hu Sharon,

    also die Witwe bzw Lebensgefährtin von Stieg Larsson hat weiterhin die Manuskripte nicht freigegeben. David Lagercrantz hatte also keine Vorlage, sondern hat sich mit den bestehenden Werken auseinandergesetzt und eigenständig weitergeschrieben.
    In Deutschland ist er noch nicht so bekannt, aber in Schweden hat er schon einige Biografien und ich meine auch Krimis veröffentlicht. Auch in Deutschland sind Biografien von ihm lieferbar. Er versteht es also, sich in Menschen einzufühlen, daher denke ich, dass das wirklich was werden kann...

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe AufindenNorden,

      erstmal ganz lieben Dank für diese interessanten Infos. Das wusste ich gar nicht, aber ich muss gestehen, ich habe jetzt auch nicht so tief gegraben ... Es bleibt ja trotzdem alles recht rätselhaft und es gibt wenig Infos. Aber bei mir schleicht sich immer noch der Gedanke von Profit ein, warum macht die Familie das sonst .... Damit möchte ich nicht die Leistung des Autors schmälern, aber ich finde es trotzdem merkwürdig ...

      Ganz liebe Grüße und wirklich lieben Dank fürs Kommi
      Sharon

      Löschen
    2. Liebe Sharon,

      meine Vertreterin hat mir das erzählt. Gegraben habe ich auch nicht ;)
      Ich kann deine Zweifel verstehen. Bin selber noch nicht so sicher, was ich davon halten soll. Es wird ein so großes Geheimnis drum gemacht.
      Aber schauen wir mal :)

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Huhu nochmals,

      na das ist doch mal Insiderwissen! Toll das du es mit mir teilst :-)
      Ich möchte da gar keinen zu nahe treten, aber ich finde das alles sehr merkwürdig und es riecht einfach nach Geld machen.... Aber lassen wir uns doch einfach mal überraschen und vielleicht ist es ja auch der absolute Knaller!

      Hab einen schönen Abend
      Sharon

      Löschen
    4. Huhu,

      nach Geld machen riecht es auf jeden Fall. Aber das muss ja nicht unbedingt etwas negatives sein. Also für die Leser ;) Zumal der Verlag ja auch ein ziemliches Risiko eingeht. Keiner weiss, wie die Leser reagieren werden. Die Bücher werden vermutlich in einer nicht unerheblichen Auflage gedruckt und nach wenigen Tagen die Bestsellerliste anführen, weil es sicherlich genug Menschen gibt, die sich das Buch rein aus Neugierde kaufen. Und vielleicht hoffen die Macher ja einfach auf eine Art Shades-of-Grey-Effekt. Da gab es ja (aus anderen Gründen) sooooo viele Verrisse des Titels. Und trotzdem haben sich die Bücher ohne Ende verkauft, da jeder selber mal lesen wollte, ob das nun stimmt. So war meine Empfindung zumindest.
      Aber warten wir es mal ab. Immerhin wird ja niemand gezwungen, sich das Buch zu kaufen.
      Und mal im Ernst.... Eigentlich geht es doch bei jedem Buch, welches wir kaufen, darum, Geld zu machen. Wenn auch in der Regel vor anderem Hintergrund. :)

      Liebe Grüße und eine gute Nacht wünsche ich dir :)

      Löschen
    5. Hallo liebe AufindenNorden,

      ich komme erst jetzt zum antworten, da ich die letzten Tag nicht im Lande war ...lach...

      Naja, da hast du Recht, aber ich fand diese Verbissenheit der weiterführenden Bücher schon ein bisschen Grenzwertig. Das Risiko ist zwar da, aber der Name Stieg Larsson steht ja auch auf dem Buch und so hoffen sie bestimmt auf einen guten Verkauf. Wie bei jeden Buch ...lach... aber ich denke hier besonders. Ich denke auch das die Neugier sehr groß sein wird und man es einfach selber herausfinden möchte. Hätte ich die drei Vorgänger schon gelesen, würde ich es auch kaufen und lesen wollen ... Hoffen wir doch einfach auf einen Knaller, ist für den Autor zu wünschen ...
      Das hast du schön gesagt, genau es wird keiner gezwungen und seihen wir doch ehrlich, wir freuen uns über jeden der zum Buch greift ... also ich bin gespannt!

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Hyvää iltaa, Inga.
    Wenn große Schriftstellerinen oder erfolgreiche Autoren zu Grabe getragen werden, sind Schließfächer, Schubladen & Datenträger jeder Art in der Gefahr durchwühlt zu werden. Im Ideal der Fälle, weil ein vollendet Werk der andächtigen Nachwelt zugeführt werden will. Im anderen Fall, weil sich vielleicht auch mit einem Einkaufszettel noch Geld machen läßt.
    Schwierig zu sagen wie hier die Lage so steht. Unschön ist es für alle Beteiligten dennoch!

    Bei mir fiel im Zusammenhang der Bücher/Verfilmungen der berühmte Mann im Ohr leicht in den Winterschlaf. Was wohl auch damit zusammenhängt, daß mir die desperate Düsternis skandinavischer Thriller/Krimis nicht wirklich zusagt. Ich halte es da lieber mit der finnischen Melancholie der Kaurismäki-Brüder - die ist in ihrer Trübnis lebensfroher.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Robert,

      da sagst du was .... und genau es klingt einfach ein bisschen Unschön und nach Geldmacherei! Aber lassen wir uns doch mal überraschen, was die Qualität dazu sagt :-)

      Ich bin auch kein Fan von den skandinavischen Filmen, irgendwie springt da nicht der Funke über... was Bücher angeht, bin ich da auch nicht so sehr bewandert, da ich doch lieber in den Süden reise ...lach... obwohl Landschaftlich soll es ja toll sein :-)

      Liebste Grüße
      Inga

      Löschen