Dienstag, 17. Mai 2016

#bookup beim Kiepenheuer & Witsch Verlag

Hallo meine Lieben,

gern möchte ich euch noch von einem ganz besonders tollen Erlebnis aus dem letzten Jahr erzählen. Wir waren ja am 25.09.2015 in Köln, und zwar nicht irgendwo in Köln, sondern beim KiWi Verlag zum #bookup eingeladen. So ein #bookup ist schon was ganz Feines und da hat sich Stephanie Leo (Buecherkinder) wirklich was ganz Tolles einfallen lassen, da kann man ihr einfach nur für das Arrangement danken.

Obwohl ich von Vorfreude durchflutet war, fing mein Tag im Büro so blöde an, dass ich mich am liebsten in ein dunkles Loch versteckt hätte und alles absagen wollte. Aber da stand mein #Bloggermann seinen Mann und zog mich einfach mit, und da er ja der beste Ehemann und Begleiter der Welt ist, ging es in Köln erst mal zum DM und ich durfte mir neuen Nagelack von der Lieblingsmarke kaufen, das machte mich schon glücklich und so zogen die Gewitterwolken ein bisschen weg, sodass ich mich wieder freuen konnte und dann ging es zum Hauptbahnhof und vielen bekannten Gesichtern :-)

Begrüßung von Ulrike Meier und Helge Malchow

Wir wurden sehr herzlich begrüßt und stilecht mit Kölsch und anderen Getränken empfangen. Ulrike Meier hat uns kurz den Ablauf erklärt, bevor sie an den Chef übergeben hat. Helge Malchow hat es sich nicht nehmen lassen, an diesem Event teilzunehmen und uns einiges aus dem Nähkästchen erzählt, über seine Anfänge, über die alte Verlagsvilla, den Umzug ins Herzchen von Köln und seiner Arbeit damals als Lektor und natürlich über den riesen Erfolg mit Helge Schneider. Wir Besucher strahlten ihn so an und die Begeisterung schwappte direkt über, das wir nicht aufhören wollten zuzuhören und er zu reden. 

Poststelle, Bücher und Köln.

Aber irgendwann wurde Herr Malchow gebremst und wir durften uns die Verlagsräume anschauen und sogar das Chefbüro, was er mit voller Inbrunst ankündigte ...
Hier haben wir oben die Poststelle und einige andere Eindrücke von Büroräumen und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie wir alles aufgesogen und genossen haben. Übrigens hat der KiWi Verlag ganz besondere Autoren, die schreiben nicht nur, sondern malen und verschenken die Bilder dann weiter, so seht ihr im rechten Block mittig ein Bild von Feridun Zaimoglu und das war nicht das Einzige :-)

 Die Bilder fand ich klasse!

Helge Malchow in seinem Büro, mit dem besten Ausblick.

Da hat der Chef nicht zu viel versprochen, sein Büro war wirklich ein Augenschmaus und der Ausblick echte Sahne, links der Bahnhof und rechts der Dom, besser geht es doch nicht. Ich schaue bei mir im Büro nur ins Grüne, das ist zwar auch schön, aber der Dom, naja, man kann ja nicht alles haben. Mir hat seine Plakatwand total gut gefallen und da erzählte er uns so von einigen Verlagserfolgen, unter anderem, wenn der Autor Frank Schätzing ein neues Buch rausbringt, dass es dann auch immer ein gutes Jahr für den Verlag wird. Außerdem von Lizenzrechten und anderen äußerst interessanten Dingen, bis er sich leider verabschieden musste ...

 
So ein Flur ist doch mehr als nur sehenswert, oder? Während wir Büchersüchtigen im Heiligtum eines Verlages rumschlichen und alles andächtig angucken und betrachten durften, amüsierten sich die Mitarbeiter und wunderten sich nur über die wild fotografierenden Besucher, aber was soll ich sagen, mein Büro finde ich Tag für Tag auch immer unspannender ...lach... 

Es ist kein Sarg, sondern eine Überraschung ;-)

Nach dem spannenden Rundgang hatte der Verlag noch was ganz Besonderes für uns in der Hinterhand, und zwar eine Überraschung! Wir durften hier was ganz Originelles auspacken, nämlich die ersten Exemplare von "Das Schiff des Theseus" und das war wirklich was ganz einmaliges.

http://www.amazon.de/S-Schiff-Theseus-Limitierte-Auflage/dp/3462047264/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1462651133&sr=1-1

Autor: J.J. Abrams I Verlag: KiWi I Gebundene Ausgabe: 45 € I Erscheinungsdatum: Oktober 2015

Ein Kunstwerk!

Nach dem Auspacken bekamen wir von der Lektorin noch eine Einweisung zum Lesen  und dann erzählten sie uns über die Herstellung dieses Buches und ich muss sagen, Respekt. Mit diesem Buch sind sie eine absolute Herausforderung eingegangen, aber es hat sich gelohnt und ist jeden Penny wert. Das Schiff des Theseus ist nicht nur ein Buch, sondern ein wahres Meisterwerk der Buchkunst. Ich liebe mein Exemplar immer noch sehr heiß und innig :-) DANKE! Alle starrten ihr Buch mit Ehrfurcht und Begeisterung an, ich glaube, da haben sie bei ihren Besuchern mehr als nur ins Schwarze getroffen ...


Danach war das offizielle Programm vorbei und es begann das Schlemmen und Plaudern und das taten wir ausgiebig, was für ein toller Verlag, was für ein herzliches Team, was für eine gelungene Veranstaltung. Immer noch habe ich ein fettes Grinsen im Gesicht, wenn ich mich daran zurückerinnere. Ich kann nur immer wieder sagen, mein Tag hat düster angefangen, aber der KiWi Verlag hat mich wieder zum Strahlen gebracht, Danke ihr Lieben, es war mir ein Fest dabei sein zu dürfen :-)

So, meine Lieben ich hoffe, es hat euch gefallen, mein kleiner Einblick und ich hoffe, ihr konntet meine Begeisterung beim Lesen fühlen. Wart ihr denn auch schon mal bei einen #bookup, oder einer ähnlichen Veranstaltung? Würdet ihr auch so was gern mal erleben? Und wärt ich auch ein kleiner japanischer Fotografierer, wie ich? ...hihi..

Ganz liebe Grüße
Eure, Köln ist einfach korrekt summende, Sharon
PS: Der #Bloggermann schickt übrigens auch ein Dickes dankschön!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen