Mittwoch, 29. Juni 2016

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherabenteuer,

ein neuer Verlagszweig von Fischer erblickt bald das Licht der Welt und widmet sich ausschließlich der Fantasy und Science Fiction Literatur und was haben diese für ein Hammer Programm! Hier! Also mich haben sie sehr neugierig gemacht und ich könnte fast alles davon lesen, das ist unglaublich überraschend für mich und hier kommt das erste Buch, was ich gern verschlingen möchte:

 
Am Ende aller Zeiten
Verlag: TOR
Erscheinungsdatum: 25.08.2016

Wie weit würdest du gehen … für die, die du liebst?

Adrian J Walker hat mit ›Am Ende aller Zeiten‹ einen postapokalyptischen Roman geschrieben, in dem ein ganz normaler Familienvater vor die größte Herausforderung seines Lebens gestellt wird.

Edgar Hill ist Mitte dreißig, und er hat sein Leben gründlich satt. Unzufrieden mit sich und seinem Alltag in Schottland als Angestellter, Familienvater und Eigenheimbesitzer, fragt er sich vor allem eins: Hat das alles irgendwann einmal ein Ende? Er ahnt nicht, dass sich die Katastrophe bereits anbahnt.
Als das Ende kommt, kommt es von oben: Ein dramatischer Asteroidenschauer verwüstet die Britischen Inseln. Das Chaos ist gigantisch, die Katastrophe total. Ganze Städte werden ausgelöscht. Straßen, das Internet, die Zivilisation selbst gehören plötzlich der Vergangenheit an. England liegt in Schutt und Asche. Ist dies der Weltuntergang?

Edgar und seine Familie werden während der Evakuierung voneinander getrennt, und ihm bleibt nur eine Wahl: Will er Frau und Kinder jemals wiedersehen, muss er 500 Meilen weit laufen, durch ein zerstörtes Land und über die verbrannte Erde, von Edinburgh nach Cornwall. Zusammen mit einigen wenigen Gefährten begibt sich Edgar Hill auf einen Ultra-Marathon durch ein sterbendes Land. Doch sein Weg ist gefährlich: Im postapokalyptischen England kämpft jeder gegen jeden ums blanke Überleben.


Klingt das nicht mega aufregend? Ein Kinokracher in Buchform würde ich mal sagen und ich muss das einfach lesen. Kennt ihr denn schon alle das TOR-Programm? Habt ihr euch auch schon Titel ausgesucht und auf die Wunschliste gepackt? Also ich bin total angetan und freu mich auf neue Welten :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, mit dem Bloggermann ums Buch kämpfende, Sharon

Kommentare:

  1. Godan dag, Inga.
    Seit jungen Jahren hege diese meine Schwäche für SF; das Genre mit einer Breitseite an Themen, die zu eigenen Fragen anregen, Mißstände auf den Punkt brechen oder einem grundsätzlich den Verstand kreiseln laßen. Das "schlicht" Unterhaltsame nicht zu vergessen.
    Direkt empfehlen, aus dem aktuellen Programm, würde ich Dir gernst den neu übersetzten Roman von Ursula K. Le Guin.
    Nicht zu vergessen den Dick-Klassiker!

    Walkers obiger Roman scheint sich irgendwie ein klein wenig in den aktuellen Ereignissen aus Little Britain zu spiegeln. Nicht in der Krassheit der Ereignisse - aber in der Tendenz.
    Zufalle, natürlich; zumal die Insel gern in Endzeitstories auseinandergelegt wird. Von Triffids, Vorgonen bis Dalek... :-)

    Immer ein Handtuch bereit!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Robert,

      ich wusste, das dir der Beitrag gefallen würde ...hihi... Und ich weiß gar nicht, warum ich das Genre in Buchfrom gar nicht so mag, da ich doch einige SF-Filme liebe. Allerdings habe ich mir so gut wie alles im Programm ausgesucht, bis auf deine Vorschläge ...auwei...

      Walker hat wohl hellseherische Fähigkeiten und trifft Zufällig voll ins Schwarze :-) Ich bin gespannt, denn der Buchschatz ist schon hier eingezogen ...juhuuuuu....

      Hab ein schönes Wochenende
      Inga

      Löschen