Dienstag, 10. Januar 2017

Rezension: Carrie Price * New York Diaries: Sarah


Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Droemer Knaur 
ISBN-13:
978-3426519400
Preis: 9,99 EUR
E-Book: 9,99 EUR
Reihe: 2. Teil
Erscheinungsdatum: Januar 2017 




Inhalt:
Sarah Hawks steht mit geschlossen Augen in ihrer Lieblingsbar und hört der spielenden Band zu und weiß, die werden den großen Durchbruch nicht schaffen. So beschließt sie nach Hause zu gehen, aber bevor sie verschwindet, spielt der Bassist, Will, einen Pausensong und Sarah ist begeistert. Musik, ist ihr Leben und ihr größter Traum wäre, als Musikjournalistin arbeiten zu können, aber leider hat es damit noch nicht geklappt. Aber New York, wäre nicht New York, um es wenigstens zu probieren und so schlägt Sarah sich als Kellnerin bei einem Caterer durch. Als ihr Arbeitgeber ein großes Bankett für einen Musikkonzern ausrichtet, probiert Sarah nochmals ihre Bewerbung abzugeben. Aber kann das gut gehen? Wird sich Sarah ihren großen Musikwunsch erfüllen können? Und wer ist Charlie, den sie auf der Party kennenlernt? Außerdem gibt es auch noch den Musiker Will, der mit seinen Songs ihr Herz erreicht, aber wer ist der Richtige?

Meinung:
Nun ist der zweite Band, der New York Diaries Reihe draußen und mein Herz hüpfte in Großstadtschlägen. Nach dem hervorragenden Start von Ally Taylor war ich doch sehr gespannt, wohin uns Carrie Price entführen wird und welche Orte, sie uns von der aufregendsten Stadt präsentiert. Bei diesen beiden Autorinnen weiß man ja, dass jede so anders ist, aber trotzdem ergibt es immer was großes Ganzes, harmonisch im Gleichtakt und wunderbar abgestimmt. Was natürlich meine Neugier noch erhöhte.

Sarah liebt Musik und diese ist ihr Leben, und damit das auch jeder weiß, betreibt sie einen Musikblog und hofft, irgendwann als Musikjournalistin auch Geld damit zu verdienen. So stöbert sie gern durch die Bars und hört sich Bands und Musiker an, vielleicht ist ja der Song dabei, der ihr Herz berührt und nicht mehr loslässt. Nur leider kann man davon nicht leben und so arbeitet sie als Kellnerin bei einem Caterer, allerdings zweifelt sie mit 27 Jahren langsam an ihren Erfolg in der Musikwelt Fuß zufassen. Zurück nach Hause möchte sie auch nicht und sich von ihren großen Brüdern hochziehen zulassen. So kämpft sie mit sich und ihren Träumen. Sarah war mir von Anfang an total sympathisch, natürlich, ehrlich und voll Energie, sobald die richtige Musik spielt, gab es für diese junge Frau, kein halten mehr. Ihr Weg zu ihren innerlichem Gleichgewicht war nicht einfach, aber ich glaube, sie hat genau die Erfahrungen machen müssen, um sich selbst zu finden und das ist hier, genial umgesetzt wurden. Träume die Wirklichkeit werden und zwei Typen, die für eine turbulente Zeit sorgen.

Carrie Price hat ihrer Hautprotagonistin nämlich zwei wirklich sehr ansprechende Männer zur Seite gestellt. Da hatte man es als Leser wirklich schwer sein Herz zu verschenken. Da ist zum einen Will, der Musiker mit der tollen Stimme, der Sarah sofort eine Gänsehaut beschert hat. Dieser Kerl ist eher der ruhige Typ, der wirklich für die Musik lebt und lieber in Parks spielt, als sich der großen Plattenwelt zu verkaufen. Für beide steht die Musik in Vordergrund und erst langsam erwachen andere Gefühle. Sarah mag seine melancholische Seite und auch wie er seinen Songs, leben einhaucht und sie zu etwas ganz Besonderes macht, ehrlich, hautnah und so eingängig. Mit ihm fühlt sie sich der Musik noch mehr verbunden. Der andere Typ ist Charlie, den Sarah nach einer misslungenen Party kennenlernt und irrtümlich für einen Kellner hält. Die Zwei bringen New York zum Leuchten und machen eine Nacht zum Tag. Erst später erfährt Sarah, mit wem sie ein fast Date hatte und kommt so ihren Traum näher, als sie dachte, denn Charlie ist der Sohn eines Musikkonzernbesitzers und möchte sie in der Firma haben. Tja, und so beginnt die Karussellfahrt, die sich Leben nennt.

Es ist wirklich eine gelungene Geschichte über Träume, Verwirklichungen und die richtige Wahl bei Mr. Right. Carrie Price hat mit ihren New York Besuch genau richtig losgelegt und für turbulente, dahinfliegende Seiten gesorgt. Es geht hier auch nicht nur um die Liebe, sondern den richtigen Platz im Leben zu finden, denn nicht alles ist Gold, was glänzt. So muss sich Sarah ihren Wünschen stellen und Entscheidungen treffen, die sie nie erwartet hätte. Außerdem wirbelt es in ihrem Liebesleben, denn unsere Autorin macht es ihr und uns Lesern wirklich schwer zu entscheiden, wer nun der Richtige ist und diese Spannung hält sie bis zum Schluss. Dazu kommt noch ein New York, was laut ist, lebendig, mit viel grün und Claires Muffins, einfach perfekt.

Ich habe mich in dieser Geschichte und der Stadt die niemals schläft verliebt und werde sofort, das nächste Ticket nach New York Diaries buchen, denn bald geht es Gott sei Dank weiter. Mit Geschichten aus dem Leben, mit Träumen, die auf Verwirklichung warten und der großen Liebe, denn für all das ist es nie zu spät.
 
Henry und ich hatten berauschende und betörende Lesestunden und vergeben die vollen Bücherpunkte:
 
__________________________________________________________________________
  
Über die Autorin:


Carrie Price ist das Pseudonym der deutschen Schriftstellerin Adriana Popescu. Popescu begeistert bereits mit ihren Romanen zahlreiche Leser, die sie nun als Carrie Price nach New York – in amüsante und turbulente Liebesgeschichten – entführt.


NEW YORK DIARIES - Reihe:



Teil 1: Rezension I Teil 3: Erscheinungsdatum: 03.04.2017 I Teil 4: Erscheinungsdatum: 03.07.2017



Vielen lieben Dank an Carrie Price und den Droemer Knaur Verlag für das  Rezensionsexemplar.


Kommentare:

  1. Salut, Inga.
    Vor dem Traum steht die Wirklichkeit - allerdings ist die Wirklichkeit nicht viel, ohne Träume. Von daher folgt jeder seinen Vorstellungen, sucht nach der Wahrheit in seinem Leben.
    Groß müssen die Träume in Stories nicht zwangsläufig sein; tatsächlich kommen uns die kleinen Wünsche für ein Leben näher als Tellerwasch-Mythen.

    Vielleicht sollte ich Dir im Zusammenhang den Musical-Film 'La La Land' anempfehlen. Er dürfte ein Lächeln in Deinen Tag setzen.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Robert,

      die Wirklichkeit ist manchmal nicht so toll, aber wir können sie ja verändern und darum geht es ja und was wäre ein Leben ohne Träume, man muss nur das passende für einen selbst finden :-)

      Kommt La La Land nicht erst ins Kino? Wieso kennst du das schon? Aber ist notiert ...

      Liebst Grüße
      Inga

      Löschen
    2. ...angelsächsischer Film-Fan der ich bin, wusele ich mich durch die diesbezüglichen Review-Formate im Net. Bauchgefühl, meine Einschätzung der Vorlieben besagter Fans/Profis & ich vermag die "flicks to come" in etwa einzuschätzen. Wenn ich dann den Film mit Bloggerinnen in Verbindung bringen kann, erwähne ich den Titel einfach im nächsten Kommentar.
      Ist der Cineast in mir. ;-)

      bonté

      bonté

      Löschen
    3. Robert, das finde ich sehr gut und überlege gerade den Mann dazu zu überreden ...hihi... Bitte scheue dich nicht, weiter Tipps abzugeben ;-)

      Liebe Grüße
      Inga

      Löschen
  2. Ich habe heute früh erst die Video-Rezension bei Steffi auf ihrem Kanal Lady of the Books gesehen und mir gedacht, dass ich Lust auf das Buch bekomme. Jetzt nach deiner Rezension bin ich mir sicher, dass ich es lesen sollte!

    Ich wusste bisher noch gar nicht, dass die Reihe nicht aufeinander aufbaut, sondern jedes Buch gelesen werden kann, ohne das andere zu kennen. Das macht es mir nochmal leichter, einfach mal in die Reihe einzusteigen.

    LG und noch einen schönen Sonntag!
    Bina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bina,

      das ist so toll zu lesen, das wir dich zu den tollen Buch bringen! Da kann ich dir nur wunderbare Lesestunden wünschen ;-)

      Die Bücher kann man unabhängig voneinander lesen, aber aufpassen, manche Charaktere kommen dir vielleicht in einem anderen Band bekannt vor ...lach... aber es ist so genial!

      Ganz liebe Grüße und hab eine gute Woche
      Sharon

      Löschen
  3. Huhu :) Ich habe deine Rezension in meiner verlinkt. Liebe Grüße, Kit

    https://kitsunebooks.de/2017/02/08/rezension-zu-new-york-diaries-sarah-von-carrie-price/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kit,

      das ehrt mich aber sehr, vielen Dank :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen