Mittwoch, 15. Februar 2017

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Buchduftliebhaber,

auf dieses Buch bin ich ganz zufällig gestoßen, und zwar bei meinem Buchhändler, da lag es nämlich schon und sagte zu mir "Schau mich an, schau mich genauer an!". Tja, und das tat ich und sofort war es auf meiner Wunschliste gelandet. Vielleicht liegt es daran, dass ich auch schon ein paar Jahre verheiratet bin, oder ich einfach die Entwicklung einer Ehe beobachten mag, aber mich sprach es total an und am besten schaut ihr Mal hier:

 
Thomas & Mary
Erscheinungstermin: 15.02.2017

30 Jahre sind Thomas und Mary verheiratet. Sie haben zwei Kinder, einen Hund, ein Haus im Grünen. Aber nach Jahren des Auseinanderlebens kommt es – endlich – zu einer Entscheidung.
In dieser umgekehrten Liebesgeschichte erzählt Tim Parks, was passiert, wenn die Zuwendung und Hingabe, die ein Paar am Anfang füreinander hatte, sich verwandelt: in lange Spaziergänge mit dem Hund, in die Vermeidung, zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen, in Spannungen, wer die Kühlschranktür offen gelassen oder den Tisch nicht abgeräumt hat.
Zwischen Komödie und Tragödie pendelt dieser wunderbar leichte Roman, in dem 30 Jahre Ehe mit kühlem Kopf und warmem Herzen überprüft werden, die Abhängigkeiten, die Zärtlichkeit, der Verrat. Es ist die leidenschaftlich intime Chronik einer Ehe, die Tim Parks erzählt, wie sie vielen Leserinnen und Lesern bekannt sein dürfte. Und wie er die Ausläufer des schmerzlichen Verlusts schildert, der durch die ganze Familie geht, wenn das Paar im Grunde seiner Herzen beschlossen hat, dass es vorbei ist – das macht ihm keiner nach.  


Ich bin total neugierig, welche Szenen dieser Autor einfangen wird. Welche mir selber total bekannt vorkommen und ich am eigenen Leib erlebt habe. So muss ich es einfach haben und lesen und wer ist es schuld, der Buchhändler. Wer mag denn auch solche Geschichten? Wer ist auch schon lange verheiratet und mag solche Einblicke? Bei wem steht es auch schon auf der Wunschliste?

Ganz liebe Grüße
Eure, ihren Ehering polieren gehende, Sharon

Kommentare:

  1. Das hört sich interessant an, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich Geschichten lesen möchte, die ich selbst erlebe? ;) Ich bin im Sommer 25 Jahre verheiratet und ich denke ich werde hier doch einiges wiederfinden....
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      naja, ich finde Liebe ist immer spannend und jeder hat ja so seine eigene Geschichte. Manche Dinge ähneln sich und manche sind ganz anders :-) Im Sommer sind es bei mir 12 Ehejahre und Mal sehen was mich noch erwarten wird, ich möchte gern den Weg der beiden lesen ...

      Danke für deinen Besuch und liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Salut, Inga.
    Der Liebe ist eigen, dass sie keine Selbstverständlichkeit...könnte man/frau jetzt so in den aufgeräumten Abend raunen.
    Tatsächlich ist die Liebe auf der langen Distanz ein Tagwerk zu beackern. Schlussendlich ist der Rose die Beachtung nicht weniger wert als das Erblühen.
    Jetzt weniger verschwurbelt - Liebe im Alltag hat viel mit Respekt zu tun; dem & der Zuwendung, der einfachen Aufmerksamkeit. Klingt banal, geht allerdings in täglichen Routinen manchmal unter.

    Gut...kommt jetzt alles aus der Tastatur eines notorischen Singles - allerdings stecken meine Augen & Ohren nicht selten in Geschichten über Zweisamkeiten aller Fasson (*). Hirn & Herz geraten dabei zwangsläufig innen rein.

    Irgendwie liegt dem Menschen die Paarbildung im Blut.

    bonte


    (*)im Januar erst eine Box mit Eric Rohmer-Filmen erworben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Robert,

      du magst vielleicht Singel sein, bist aber ein aufmerksamer Beobachter und das können nicht alle ;-) Schau dir doch manche Geschichten an, wo die Ehemänner blind nach Hause kommen.

      Aber ich finde so eine Entwicklung einer Ehe sehr spannend und einige schaffen es und daran möchte doch jeder gern glauben ...hihi...

      Übrigens muss man sich immer Mal was gönnen ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Inga

      Löschen
    2. ...tatsächlich haben mich leise Filme das Beobachten gelehrt; wenn ein Blick die ganze Geschichte erzählt.

      bonté

      Löschen
    3. Servus Robert.

      Du Filmjunkie! Wiesieht es eigentlich mit Serien aus? Kannst du da auch mitreden und wenn ja, empfehlungen?

      Schönen Sonntagsgruß
      Inga

      Löschen
    4. ...wenn ich mein analoges Büchlein bemühe, dann könnte ich hier anempfehlen "The OA" (Mystery), "Sense 8" (zeitnahe SF), "American Gods" (ja, Neil Gaiman!) oder "The Man In The High Castle" (Philip K. Dick). Ich gebe zu, reichlich einseitig...aber ich denke ab jetzt an Deine Vorlieben, wenn ich bei den Angelsachsen surfe.
      Apropos!
      Ein neuer Robin Hood-Film steht für das kommende Jahr an.

      Du verfolgst die dritte Staffel "The Musketeers" auf Disney?

      bonté

      Löschen
    5. ... ich glaube Serientechnisch ticke ich anders ...lach... Momentan geschaut: House of Cards, Homeland, Lucifer und momentan Dexter! Bin ich vielseitig, oder bin ich vielseitig ...lach... Aber deine Serien schaue ich mir genauer an, versprochen!!

      Ein neuer Robin Hood??? Ist nicht dein Ernst! Wer soll den den spielen, oh bitte kein Milchgesicht ... Ich werde alt.

      Asche auf mein Haupt, ich denke "The Musekteers" muss ich noch gucken! Irgendwie aus den Augen verloren ... Verdammt!!!

      Danke für die Tipps, sie sind gern hier gesehen :-)

      Liebe Grüße
      Inga

      Löschen
    6. ...der Titel des neuen Film wäre 'Robin Hood: Origins'. Die Titelrolle obliegt dem endzwanziger Waliser Taron Egerton, während der Sheriff von keinem geringeren als Ben Mendelsohn gegeben wird. In weiteren Rollen Eve Hewson (die Maid Marian) & Jamie Foxx (John Little).
      Gefilmt wird bereits seit einem Monat.

      Soweit das News-Update... :-)

      Die derzeitige 3. Season der "Musketeers" ist dann leider auch die letzte.

      bonté

      Löschen
    7. Moin Robert,

      Potzblitz, Taron Egerton ist 10 Jahre jünger als ich, ich werde alt!!! Aber sowas von alt!!! Aber die Mischung an Schauspielern ist schon sehr gewagt, ich meine Jamie Foxx als John Little! Nicht das ich den Schauspieler nicht mag, aber mein Kopf sagt NEIN!!! Wirklich krass ... aber manchmal muss man wohl Neues wagen, um das Puplikum in die Kinos zu bekommen.

      WAS! Wirklich nur drei Staffeln ... ach, mann! Aber so schaffe ich es vielleicht mal endlich reinzuschauen. Habe sie gestern schon mal vorgemerkt ;-)

      Komm gut durch den Tag
      Inga

      Löschen