Mittwoch, 31. Mai 2017

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherfundentdecker,

heute habe ich mal ein etwas anderes Buch für euch und hoffe, das ihr es genauso interessiert betrachtet, wie ich. Viele wissen ja das es im Hause Baker eine Aufteilung gibt, er kocht und sie liest, sonst würde das alles nicht so reibungslos laufen. Nun habe ich ein Buch gefunden, was beide Leidenschaft vereint, nämlich eine Frau, die unheimlich gern liest und kocht. In ihrem Buch nimmt sie sich 50 Werke aus der Weltliteratur vor und kocht was Kulinarischen daraus. Na, interessiert? Dann schaut doch mal hier:

 
Yummy Books!
Verlag: Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 13.06.2017

Cara Nicoletti liebt zwei Dinge im Leben: Lesen und Kochen. Warum also nicht beides vereinen? Denn Nicoletti ist nicht nur Konditorin, Köchin und die mit Sicherheit charmanteste Metzgerin in ganz Brooklyn, sondern auch ein ausgesprochener Bücherwurm. Wer könnte also besser die beiden schönsten Dinge im Leben zusammenbringen als diese hungrige Leserin?

Angefangen hat alles in der Fleischerei des Großvaters in Boston, Massachusetts, in der Cara bereits als Mädchen stapelweise Bücher verschlang. Später zog es sie nach New York, wo sie zwischen dem Bücherwälzen fürs Literaturstudium und der Arbeit in Brooklyns bekanntester Metzgerei schließlich auf die Idee kam, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte. Von Pippi Langstrumpfs »Buttermilchpfannkuchen« über das »perfekt gekochte Ei« von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens »Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme« – Nicoletti lässt uns nicht nur das Wasser im Munde zusammenlaufen, sondern verführt uns auch zum Nachlesen und Nachkochen. Ein perfektes Geschenk für Lesewütige und ein Buch, das rundum glücklich macht.


Ich habe mir schon vorab mal das Inhaltsverzeichnis angeschaut und da gibt es wirklich alles und die Einteilung finde ich auch toll. Von der Kindheit an gewährt sie uns Einblicke und erzählt sogar noch aus ihrem eigenen Leben. Dabei finde ich nicht nur die Rezepte gut und interessant, nein, ich kenne auch noch nicht alle Bücher, die sie gelesen hat, und habe richtig Lust diese dann auch zu entdecken, das Buch ist eine Gefahr fürs Portemonnaie, im Buchladen und im Supermarkt. Wie gefällt euch denn dieses Konzept? Mögt ihr Kochbücher, die mehr enthalten als nur Rezepte? Wer steht denn gern in der Küche? Und wer hat es für sich schon entdeckt?

Ganz liebe Grüße
Eure, immer wieder gern die Schnippelfee seihende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen